Suchen

Kooperation Über 1000 Etikettierer für asiatischen und südkoreanischen Markt

| Redakteur: Gary Huck

Herma und Hanshin Labeling arbeiten seit 2014 zusammen. Mit der Auslieferung von mehr als 1000 Etikettierern hat die Partnerschaft einen neuen Meilenstein erreicht.

Firmen zum Thema

Das neue Produktionsgebäude von Hanshin trägt auch den Herma-Schriftzug.
Das neue Produktionsgebäude von Hanshin trägt auch den Herma-Schriftzug.
(Bild: Herma)

Mehr als 1000 verkaufte und in Anlagen integrierte Etikettierer vom Typ „Herma 400“ und „Herma Basic“ hat die Partnerschaft seit 2014 hervorgebracht. Der Etikettierspezialist aus Filderstadt ermöglichte es seinem südkoreanischen Partner, sich wieder auf sein Kerngeschäft, die Entwicklung von kundenorientierten, komplexen Lösungen zu fokussieren. Da sie Komponenten von Herma nutzten, rückte die Entwicklung eigener Etikettierer in den Hintergrund. Das Unternehmen aus Filderstadt konnte auch Vorteile aus der Kooperation ziehen. Laut Christoph Illichmann, Area Sales Manager bei Herma, gelang es ihnen durch die Zusammenarbeit auf dem asiatischen und speziell südkoreanischen Markt Fuß zu fassen. „Das Zusammenspiel von Herma Etikettierern mit den individuellen Anlagen von Hanshin ergibt eine perfekte Einheit. Die Etikettierlösungen lassen sich so exakt auf den koreanischen Markt und seine Anforderungen abstimmen“, sagt Martin Kühl, Leiter Geschäftsbereich Maschinenbau bei Herma.

Marktanteile weiter ausbauen

Nachdem der „Herma 400“ bereits sehr erfolgreich war, soll nun auch der „Herma 500“ in Südkorea eingeführt werden. Nach Herstellerangaben erfüllen das intuitive Bedienkonzept, der Einsatz neuester Technologien und die industrietaugliche Bauweise die Anforderungen der Kunden aus der Pharma-, Food- und Konsumbranche. Man erwarte sich bei beiden Kooperationspartnern, die Marktanteile weiter auszubauen. Bei Hanshin reagierte man darauf mit einer Erweiterung der Produktionskapazitäten. Das Unternehmen habe ein neues, 3000 m² umfassendes Produktionsgebäude in Betrieb genommen. „Wir sind sehr stolz darauf, trotz des intensiven Wettbewerbs gemeinsam mit Hanshin eine so beachtliche Marktposition erreicht zu haben“, so Kühl.

Bevölkerungswachstum, eine wachsende Mittelschicht mit konsumfreudigen Menschen, steigende Ansprüche an Qualität und Sicherheit sowie Industrien, die aufgebaut und automatisiert werden, sprechen laut Martin Kühl für weiterhin starke Wachstumsimpulse aus Asien.

(ID:46055232)