Luftverkehr Über 7000 Menschen arbeiten an den Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden

Redakteur: Claudia Otto

An beiden Standorten der Mitteldeutschen Flughafen AG konnte 2008 ein Beschäftigungsrekord erreicht werden: An den Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden arbeiten einer Mitteilung des Unternehmens zufolge zusammen insgesamt 7026 Mitarbeiter – dies umfasst außer den Angestellten der Flughäfen auch die Beschäftigten der dort ansässigen Firmen, Gewerbe, Dienststellen und Behörden.

Firmen zum Thema

Am Flughafen Leipzig/Halle arbeiteten Ende 2008 insgesamt 4116 Menschen, das entspricht einem Plus von 11,5% im Vergleich zum Vorjahr, wie es heißt. Besonders erfreulich sei dabei die Steigerung im Segment der Vollbeschäftigten: Dort konnte in Leipzig/Halle ein Zuwachs von 26,6% auf insgesamt 3170 (2007: 2504) festgestellt werden.

Auch die Zahl der Beschäftigten bei den Unternehmen der Mitteldeutschen Flughafen AG am Sitz der Gesellschaft in Leipzig/Halle habe sich auf 617 (+ 4,9%) erhöhte. Die Zahl der Unternehmen am Flughafen blieb mit 144 konstant im Vergleich zum Vorjahr, heißt es weiter.

Am Flughafen Dresden International konnte das Beschäftigungsniveau gehalten werden. Mit 2910 Mitarbeitern Ende 2008 blieb die Zahl der Beschäftigten am Airport der sächsischen Landeshauptstadt im Vergleich zum Vorjahr ( + 0,1%) nahezu konstant. Während die Anzahl der Vollbeschäftigten mit 2557 (- 0,9%) leicht abnahm, stieg die Zahl der Teilzeit- und Aushilfskräfte um 8%.

Die Anzahl der am Flughafen ansässigen Unternehmen erhöhte sich um 2 auf 126. Insgesamt beschäftigten die Unternehmen der Mitteldeutschen Flughafen AG am Standort Dresden 353 Menschen (2007: 343).

(ID:290471)