Transportmanagement

Umfrage zeigt Nachholbedarf bei KI-Nutzung

| Redakteur: Gary Huck

KI-Technologien können laut Bearingpoint in Zukunft eine wichtige Komponente des Transportmanagements werden.
KI-Technologien können laut Bearingpoint in Zukunft eine wichtige Komponente des Transportmanagements werden. (Bild: ©Yozayo - stock.adobe.com)

Nur drei von zehn Logistikunternehmen nutzen Künstliche Intelligenz (KI) beim Transportmanagement, einem Bereich, der von vielen Logistikexperten als eine Kernkompetenz der Branche gesehen wird.

Laut der aktuellen Umfrage der Unternehmensberatung Bearingpoint, die unter 200 europäischen Experten aus dem Bereich Logistik und Supply-Chain-Management durchgeführt wurde, sehen 84 % der Befragten Transportmanagement als eine Kernkompetenz ihrer Unternehmen an. Nach eigenen Angaben liegt zwischen dem hohen Stellenwert des Unternehmensbereichs und dessen Unterstützung durch geeignete Systeme eine deutliche Diskrepanz. Bei den Befragten aus dem Bereich Manufacturing arbeiten in nur 42 % der Unternehmen eigene Mitarbeiter an Transportplanung und -überwachung; im Retail- und Servicebereich sind es 53 %. Ein eigenes Transportsystem kommt nur bei 35 % der produzierenden Unternehmen zum Einsatz. Im Retail- und Servicebereich bei 56 % der Betriebe. Der Rest vergibt diese Aufgaben entweder ganz oder zumindest teilweise an Externe, heißt es von Bearingpoint.

Mehr als 80 % der KI-Nutzer im Transportmanagement sind mit der Technologie zufrieden.
Mehr als 80 % der KI-Nutzer im Transportmanagement sind mit der Technologie zufrieden. (Bild: BearingPoint)

Laut dem Beratungsunternehmen liegt es nahe, im Transportmanagement bereits bestehende Möglichkeiten und Kompetenzen Künstlicher Intelligenz einzusetzen. KI-Microservices würden aber lediglich bei 31 % der Befragten verwendet. „Unsere Umfrage bestätigt, dass viele Unternehmen das große Potenzial von Künstlicher Intelligenz im Transportmanagement noch nicht erkannt haben. Sie verschenken hier ihren Vorteil“, sagt Stefan Penthin, globaler Leiter Operations bei Bearingpoint.

KI-Nutzer meist zufrieden mit Technologie

Die Umfrage zeigt jedoch auch, dass Nutzer von KI-Microservices meistens zufrieden mit ihnen sind. 84 % der Befragten, die KI-Technologien bereits nutzen, wollen sie auch weiterhin zur Stärkung der Lieferzuverlässigkeit einsetzen. Weitere 87 % wollen so Frachtkosten sparen. Bearingpoint prognostiziert, dass KI-Technologie in der Lieferkette im Verlauf der nächsten Jahre immer häufiger einen Platz finden wird. Das Transportmanagement soll dabei eine zentrale Rolle spielen.

Künstliche Intelligenz optimiert die Lieferkette

Künstliche Intelligenz optimiert die Lieferkette

27.05.19 - Auf Künstlicher Intelligenz (KI) ruhen große Hoffnungen hinsichtlich der Planung und Optimierung von Lieferantenbeziehungen. Insbesondere bei Unterbrechungen soll die Technologie wertvolle Antworten liefern. Im Zusammenspiel mit der Cloud ist dieses Versprechen – zumindest mit Blick auf einzelne Bereiche – sehr gut erfüllbar. lesen

Penthin erläutert: „Wir erwarten eine Entwicklung zu einer Zweiklassengesellschaft im Transportmanagement. Vordenker prüfen ihre aktuellen Prozessstrategien und handeln zukunftsfähig. Zögerliche Unternehmen werden mit hohen Kosten und geringerer Kundenakzeptanz Wettbewerbskompetenz verlieren.“ Joachim Getto, Director bei Bearingpoint, fügt hinzu: „Zum Heben versteckter Optimierungspotenziale sollten zwingend KI-basierte selbstlernende Microservices im Transportmanagement genutzt werden. Damit wird die eigene Wettbewerbskraft sichergestellt.“

Weiter Beiträge des Unternehmens:

Bearingpoint

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

Haben Sie das optimale Fuhrparkmanagement gefunden?

Durch das richtige Fuhrparkmanagement nicht nur Geld sparen

Durch eine Optimierung des Fuhrparkmanagements spart man nicht nur Geld sondern auch Zeit und eine Menge administrativen Aufwands. Erfahren Sie im Whitepaper, wo Ihre Einsparungspotenziale finden. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45947801 / Management)