Suchen

Bildverarbeitung Umsatzrekord beflügelt Erwartungen der Branche und der Fachmesse Vision

| Redakteur: Udo Schnell

Die industrielle Bildverarbeitung hat erneut zum Höhenflug angesetzt. Mit einem Umsatzzuwachs um 32% auf 1,26 Mrd. Euro im Jahr 2010 konnte die Branche den Einbruch im Krisenjahr 2009 innerhalb nur eines Jahres komplett "ausbügeln". Das erklärte Dr. Olaf Munkelt (VDMA Industrielle Bildverarbeitung) anlässlich der Vision-Fachpressekonferenz 2011 in Mannheim.

Firmen zum Thema

Zufrieden mit der Entwicklung der Bildverarbeitungsbranche und der Messe Vision zeigen sich Dr. Olaf Munkelt (re.), VDMA, und Thomas Walter, Messe Stuttgart. (Bild: Schnell)
Zufrieden mit der Entwicklung der Bildverarbeitungsbranche und der Messe Vision zeigen sich Dr. Olaf Munkelt (re.), VDMA, und Thomas Walter, Messe Stuttgart. (Bild: Schnell)

„Mit einem fulminanten Umsatzzuwachs von 32% auf den Spitzenwert von 1,26 Mrd. Euro hat die deutsche Bildverarbeitungsbranche 2010 ihren Einbruch vom vorausgegangenen Krisenjahr innerhalb nur eines Jahres überwunden“, sagte Dr. Olaf Munkelt, Vorsitzender des Vorstandes VDMA Industrielle Bildverarbeitung, anlässlich der Vision-Fachpressekonferenz 2011 in Mannheim. „Das ist die höchste Wachstumsrate, die wir jemals in unserer jährlichen Bildverarbeitungsstatistik verzeichnet haben.“, so Munkelt weiter.

Auch im laufenden Jahr meldet die Bildverarbeitungsbranche hohe Auftragseingänge. Deshalb geht der VDMA Industrielle Bildverarbeitung von einer weiteren Steigerung des Branchenumsatzes im Jahr 2011 von mindestens 20% aus. Damit würde die Marke von 1,5 Mrd. Euro überschritten.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Positive Entwicklung beflügelt die Vision 2011

Von dieser positiven Entwicklung profitiert auch die Messe Vision, erläuterte Thomas Walter, Bereichsleiter Industrie & Technologie Messe Stuttgart. Bereits heute zeichne sich ab, dass die Vision 2011 als internationale Fachmesse für Bildverarbeitung das Rekordergebnis des vergangenen Jahres mindestens wiederholen, wenn nicht sogar überbieten werde. Sowohl bei der Anzahl der angemeldeten Aussteller als auch bei der Ausstellungsfläche liegt die Weltleitmesse im Vergleich zum Anmeldestand vom Vorjahr im zweistelligen Plus.

Alle Keyplayer haben wieder zugesagt

Ein Großteil der Buchungen erfolgte, so Walter weiter, bereits während der letzten Vision und teilweise wurden die Stände sogar vergrößert. Auch beim Auslandsanteil lässt sich eine steigende Tendenz beobachten. Zum jetzigen Zeitpunkt sind Aussteller aus 26 Ländern angemeldet, darunter Japan, Kanada und die USA.

Walter: „Alle Keyplayer aus der Bildverarbeitungsbranche haben wieder zugesagt.“ Erstmals hat die Vision im vergangenen Jahr mit 323 Ausstellern die 300er-Marke überschritten. Zur Vision 2011 werden laut Walter zwischen 330 und 340 Aussteller erwartet, die auf über 20.000 m2 Bruttoausstellungfläche ihre aktuellsten Kameras, Visionsensoren, Framegrabber, Softwaretools, Beleuchtungssysteme, Objektive, Zubehör sowie komplette Systeme, Anwendungslösungen und Dienstleitungen präsentieren werden.

(ID:28133080)