Suchen

Verpackungsmaterial Umweltfreundlichere Ladungsträger

| Redakteur: Peter Königsreuther

Bei der Materialauswahl zur Herstellung von Ladungsträgern, wie Behältern und Paletten, wagt man sich bei der Georg Utz GmbH auch auf ungewöhnliche Pfade: Der Produzent für Mehrweg-Ladungsträger experimentiert als kunststoffverarbeitender Betrieb auch mit einem naturfaserverstärkten Polypropylen mit dem Produktnamen Wood.

Firmen zum Thema

Das Granulat „Wood“ mit einem Mischungsverhältnis von mehr als 50% Holz mit Polypropylen (PP). Bild: Georg Utz GmbH
Das Granulat „Wood“ mit einem Mischungsverhältnis von mehr als 50% Holz mit Polypropylen (PP). Bild: Georg Utz GmbH
( Archiv: Vogel Business Media )

Dem Material ist zu 50% der nachwachsende Rohstoff Holz beigemischt. Das Unternehmen will damit zu mehr Nachhaltigkeit beitragen und sie effizienter machen. Auf dem Messestand ist ein konkretes Beispiel für ein Produkt aus diesem Kunststoff zu sehen.

So sei die Verarbeitung dieses ungewöhnlichen Materials ebenso leicht wie bei herkömmlichen Kunststoffen, wenn einige Regeln beachtet werden, gibt man zu verstehen. Ein wichtiges Kriterium sei zum Beispiel die Restfeuchte im Granulat. Um gute Ergebnisse zu erzielen, dürfe diese nur ganz gering sein.

Georg Utz GmbH auf der Cemat 2011: Halle 13, Stand C16

(ID:374213)