Suchen

Flurförderzeuge Unicarriers kommt in die Gänge

| Autor/ Redakteur: Bernd Maienschein / Dipl.-Betriebswirt (FH) Bernd Maienschein

Im schwedischen Mölnlycke nahe Göteborg steht eine von zwei europäischen Unicarriers-Fabriken. Während im spanischen Pamplona vorwiegend Gegengewichtsstapler gefertigt werden, bauen die Schweden in erster Linie Lagertechnikgeräte, die Mitte September auf dem 1. Unicarriers Forklift Summit präsentiert wurden.

Firmen zum Thema

(Bild: Maienschein)

Etwa 15.000 Einwohner zählt das Städtchen Mölnlycke, die Kommune rund 40.000. Neu ist die Staplerproduktion dort natürlich nicht, sondern findet seit etwa drei Jahren „nur“ unter einem neuen Namen statt: Die ehemaligen Atlet-Geräte tragen jetzt den kleinen, aber entscheidenden Zusatz „by Unicarriers“. Die im Staplermarkt noch relativ junge Marke entstand 2011 durch den Zusammenschluss der Unternehmen Nissan Forklift, TCM und Atlet. Heute verfügt Unicarriers mit Hauptsitz in Tokyo (Japan) über Niederlassungen in Europa, Amerika und Asien. Die Europazentrale ist in Meerbusch bei Düsseldorf, die deutsche Niederlassung befindet sich in Oberhausen.

90 % der verkauften Geräte stammen aus europäischer Produktion

Doch wer glaubt, die japanische „Mutter“ nutzte den Erwerb der Schweden überwiegend dazu, den hiesigen Markt mit Geräten aus fernöstlicher Produktion zu erobern, der irrt. „90 % der in Europa verkauften Maschinen stammen aus europäischer Produktion“, sagt Jorge Garcia, Verkaufsleiter Spanien.

Zuletzt hatten die Japaner im Februar dieses Jahres mit der Übernahme des 1974 gegründeten niederländischen Gabelstapler-Händlers Crepa Group in der Branche auf sich aufmerksam gemacht. „Die Übernahme von Crepa ist für unsere Strategie im europäischen Markt sehr wichtig. In den kommenden Monaten möchten wir unser Distributoren- und Händlernetz sowohl deutschland- als auch europaweit kontinuierlich durch weitere Akquisitionen ausbauen“, hatte Deutschland-Geschäftsführer Hans-Georg Hesse damals den Zukauf der Niederländer kommentiert.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42964713)