Suchen

KEP-Dienste UPS fährt eine Milliarde saubere Meilen ein

Ein Jahr früher als geplant hat der US-amerikanische KEP-Dienstleister UPS eigenen Angaben zufolge sein Ziel erreicht, eine Milliarde Meilen in den eigenen, mit alternativen Kraftstoffen betriebenen Fahrzeugen zurückzulegen. In den vergangenen zehn Jahren hat der KEP-Dienstleister intensive Erfahrungen mit den „rollenden Laboren“ gemacht.

Firmen zum Thema

Von 2009 bis Ende 2016 wird UPS weltweit über 750 Mio. Dollar in alternative Kraftstoffe sowie Fahrzeuge und Tankstellen mit hochmoderner Technologie investiert haben.
Von 2009 bis Ende 2016 wird UPS weltweit über 750 Mio. Dollar in alternative Kraftstoffe sowie Fahrzeuge und Tankstellen mit hochmoderner Technologie investiert haben.
(Bild: UPS)

Das langfristige Engagement von UPS im Bereich der Nachhaltigkeit verändert die gewerbliche Beförderung und Logistik, kurbelt das Wachstum des Marktes für saubere Kraftstoffe an und hat zu entscheidenden technischen Fortschritten geführt, ist man sich beim US-amerikanischen KEP-Dienst sicher. Umfassende Informationen zu den Fortschritten des Unternehmens in Sachen Nachhaltigkeit wurden jetzt im 14. jährlichen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. David Abney, Chairman und CEO von UPS: „Mit dem Vorhaben, maximalen Nutzen aus unserem rollenden Labor zu ziehen, hatten wir uns ein großes Ziel gesetzt: Eine Milliarden saubere Meilen mit Fahrzeugen zurückzulegen, die mit alternativen Kraftstoffen betriebenen werden, entspricht etwa 4000 Reisen zum Mond. Jetzt haben wir dieses Ziel erreicht, aber UPS stellt sich schon lange der Herausforderung, alternative Kraftstoffe zu finden und testete in den 1930er Jahren beispielsweise bereits Elektrofahrzeuge. Bei über 100.000 Fahrern, die pro Jahr über drei Milliarden Meilen zurücklegen, hängt unsere Zukunft davon ab, ob wir der wachsenden Anfrage nach globalem Handel gerecht werden und gleichzeitig die Auswirkungen auf die Umwelt reduzieren können.“

UPS-Bekanntnis zu Innovation und Nachhaltigkeit

„Deutschland ist mit seinen verschiedenen Nachhaltigkeits-Projekten für UPS einer der führenden Märkte in Bezug auf Umweltinitiativen“, sagte Frank Sportolari, Generalbevollmächtigter UPS Deutschland. „Mit dem Einsatz von Elektrofahrzeugen in ganz Deutschland und der Zustellung mit dem Fahrrad im Zentrum von Hamburg bekennt sich UPS zu Innovation und Nachhaltigkeit.“

UPS begann 2012, sich noch stärker auf dem Gebiet der alternativen Kraftstoffe zu engagieren und setzte sich das Ziel, bis Ende 2017 eine Milliarde Meilen mit alternativen Kraftstoffen zurückzulegen. Dieses Ziel wurde nun ein Jahr früher erreicht, was bedeutet, dass etwa 12 % des zuvor vom UPS-Fuhrpark verbrauchten Diesel- und Benzinkraftstoffes nun durch alternative Kraftstoffe wie erneuerbares Naturgas und erneuerbaren Diesel ersetzt werden.

(ID:44204454)

Über den Autor