Suchen

KEP-Dienste UPS-Programm für besondere Güter jetzt in über 50 Ländern verfügbar

Ab sofort können UPS-Kunden biologische Substanzen und gefährliche Güter in zulässigen Mengen sowie Sendungen, die die Nutzung von Trockeneis einschließen, an 20 weitere internationale Ziele verschicken als bisher.

Firmen zum Thema

(Bild: UPS)

Die Ausweitung des internationalen Programms für besondere Güter (International Special Commodities, ISC) ist, wie das Unternehmen bekannt gibt, eine direkte Reaktion auf die gestiegene Nachfrage seitens biopharmazeutischer Hersteller, Diagnoseunternehmen, Laboratorien und Vertreibern, diese spezialisierten Güter zu befördern, wenn Sicherheit, Zeit und Temperaturregulierung von hoher Priorität sind. „Das UPS-Netzwerk für globale Transporte wurde ausgebaut, um biologische Präparate in und aus 50 Ländern weltweit zu transportieren“, sagte John Menna, UPS-Vize-Präsident für globale Strategie im Bereich Healthcare-Logistik. „Das erweiterte Programm wurde von unseren Kunden angeleitet, damit es die Orte beinhaltet, die für sie am Wichtigsten sind.“

IATA-Richtlinien regeln den Transport per Luftfracht

UPS ist nun in der Lage, Sendungen, die unter die Regelungen UN3373 (biologische Substanzen, Kategorie B, diagnostische Proben und klinische Präparate) sowie UN1845 (Kohlenstoffdioxid, festes Eis oder Trockeneis) fallen, in Australien, Bulgarien, Kroatien, Estland, Indien, Indonesien, Israel, Lettland, Litauen, Neuseeland, Panama, Rumänien, Russland, Saudi-Arabien, der Slowakei, Slowenien, Südafrika, Taiwan, der Türkei und der Ukraine abzuholen und auszuliefern. UN3373 und UN1845 sind Richtlinien, die von der Internationalen Lufttransport-Vereinigung (IATA) herausgegeben wurden, um den sicheren Transport von Gütern auf dem Luftweg zu regulieren. Eine vollständige Liste der zugelassenen Länder und von UPS akzeptierten Kategorien findet sich auf der Website von UPS.

(ID:43250464)