Suchen

Gefahrstofflagerung Variabler Container

| Redakteur: Benedikt Hofmann

Mit dem Modulcontainer MC-Vario will Denios ein Gefahrstofflager bieten, das einen bewährten Standard mit individuellen Ausstattungs-Varianten kombiniert.

Firmen zum Thema

Gerade in der größten Version bringt die variable Türanbringung des Modulcontainers Denios zufolge viele Vorteile.
Gerade in der größten Version bringt die variable Türanbringung des Modulcontainers Denios zufolge viele Vorteile.
(Bild: Denios)

Das Raumangebot des Systems reicht vom Kleinstlager mit 3 m² Nutzfläche bis zu 17 m². Damit bietet MC Vario Denios zufolge optimale Bedingungen für die gesetzeskonforme Lagerung von Kleingebinden. Im Innenraum kommen flexible Regalsysteme zum Einsatz, durch die die Variabilität von MC-Vario sichergestellt werden soll. Einzelne Fässer können ebenfalls eingestellt werden. Eine integrierte, wasserrechtlich geprüfte Auffangwanne gehört ebenfalls zur Serienausstattung. Sie ermöglicht die direkte Lagerung auch von großen Gebinden auf dem mit Gitterrosten ausgestatteten Containerboden. Wie alle Gefahrstofflager von Denios verfügt MC-Vario über eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung des deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt).

Flexibilität als oberste Maxime

Größe und Einbauposition der Tür bestimmt beim MC-Vario der Kunde. Es stehen dabei eine 1-flügelige und eine 2-flügelige Version zur Verfügung, deren Position in einem Rastermaß von 500 mm nahezu frei gewählt werden kann. Zusätzlich kann das System durch umfangreiches Zubehör ergänzt werden. Dazu gehört eine technische Lüftung für 0,4- oder 5-fachen Luftwechsel. Eine Version mit passiver Lüftung ist ebenfalls verfügbar. Gefahrstoffe können somit aktiv wie passiv im MC-Vario eingelagert werden. Eine weitere Ausstattungsoption ist eine Wärmeisolierung mit optionalem Heizsystem. Zur nahtlosen Anpassung an die Gebäude auf dem Betriebsgelände kann MC-Vario mit individuellen Lackierungen nach RAL gefertigt werden.

(ID:43245751)