Behälter

Verpackungspreis geht an Würth Industrie Service

| Autor: Bernd Maienschein

Mit dem Deutschen Verpackungspreis ausgezeichnet: die Behälterentwicklung W-KLT 2.0 der Würth Industrie Service.
Mit dem Deutschen Verpackungspreis ausgezeichnet: die Behälterentwicklung W-KLT 2.0 der Würth Industrie Service. (Bild: Würth Industrie Service)

Der Deutsche Verpackungspreis 2016 in der Kategorie „Logistik und Materialfluss“ geht an die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG für ihre Lösungen im Bereich Kanban-Behälter.

Für ihre Behälterentwicklung W-KLT 2.0 (Würth-Kleinladungsträger) hat die Würth Industrie Service den Deutschen Verpackungspreis erhalten, der vom organisierenden Deutschen Verpackungsinstitut (dvi) am 27. September 2016 im Rahmen einer öffentlichen Präsentation auf der FachPack in Nürnberg verliehen wird. Die Besonderheit der Behälter, so das Unternehmen, liegt in ihrer Ausrichtung auf die logistischen Anforderungen der Zukunft. Die W-KLT 2.0 sind Dreh- und Angelpunkt des ganzheitlichen C-Teile-Versorgungskonzepts der Würth Industrie Service.

Im Vergleich zu standardisierten Behältern wie R-KLT und Lagersichtkästen bringt der Einsatz in der Produktion eine erhöhte Flexibilität und sorgt für eine maximale Liefersicherheit. Über die bewegliche, verriegelbare Frontklappe kann einfach und schnell auf die Produkte zugegriffen werden. Durch die genormte Konstruktion sind die Behälter für den Einsatz in logistischen Systemen geeignet und standardmäßig mit einem RFID-Tag für die automatische Bedarfsauslösung ausgestattet. Durch das Einsteckfach an der Rückseite sind die Behälter auch mit dem „iBin“-Modul, dem intelligenten Kamerasystem, kompatibel.

Ökologisches C-Teile-Management

Auch den Anforderungen an Nachhaltigkeit werden die W-KLT 2.0 gerecht, so das Unternehmen, und beziehen den ökologischen Aspekt in die C-Teile-Versorgung ein. Er ist der erste Kanban-Behälter dieser Art auf dem Markt, der zu circa 30 % aus einem Biogranulat besteht. Die Bestandteile des Granulats werden aus Sonnenblumenhülsen gewonnen.

Ein weiterer wichtiger Faktor in der Produktion ist die Versorgung bis hin an den Arbeitsplatz. Für diese Verknüpfung von Kanban-Lagerort und tatsächlichem Verbrauchsort sorgen die W-KLT 2.0 XS/S, die Kleinstbehälter der Würth Industrie Service. Sie eignen sich zur Versorgung einzelner Arbeitsplätze und damit zur direkten Nutzung an dem jeweiligen Verbrauchsort. Die Kleinstbehälter sind kompatibel mit den bisherigen, an VDA-Norm angelehnten Würth-Kleinladungsträgern und optimieren die Arbeitsabläufe in der Produktion. Dadurch entfallen überflüssige Wege und kostbare Zeit wird eingespart.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

Haben Sie das optimale Fuhrparkmanagement gefunden?

Durch das richtige Fuhrparkmanagement nicht nur Geld sparen

Durch eine Optimierung des Fuhrparkmanagements spart man nicht nur Geld sondern auch Zeit und eine Menge administrativen Aufwands. Erfahren Sie im Whitepaper, wo Ihre Einsparungspotenziale finden. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44234292 / Management)