Ubigrate

Webbasierte Software bringt höhere Transparenz im Behältermanagement

05.05.2011 | Redakteur: Claudia Otto

Freuen sich über die Auszeichnung durch den BME: Ubigrate-Geschäftsführer Dr. Jürgen Anke (Mitte) mit dem stellvertretenden Geschäftsführer Frank Kresse (l.) und Sven Jähnchen, der Marketing und Vertrieb sowie Rechnungswesen verantwortet. Bild: Otto
Freuen sich über die Auszeichnung durch den BME: Ubigrate-Geschäftsführer Dr. Jürgen Anke (Mitte) mit dem stellvertretenden Geschäftsführer Frank Kresse (l.) und Sven Jähnchen, der Marketing und Vertrieb sowie Rechnungswesen verantwortet. Bild: Otto

Das Systemhaus Ubigrate hat auf der Messe Cemat 2011 das BME-Net-Gütesiegel „Lademittelmanagement“ erhalten. Damit zeichnet der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) die webbasierte Standard-Software Geqoo Boxes aus.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass wir bei dem umfassenden qualitätsprüfenden Zertifizierungsprozess so gut bewertet wurden”, freut sich Ubigrate-Geschäftsführer Dr. Jürgen Anke. Die Software für das Lademittelmanagement ist auf die Prozesse in Produktion und Logistik zugeschnitten. Sie überwacht und dokumentiert Standort und Zustand umlaufender Behälter inner- und außerhalb von Unternehmen.

Behältermanagement-Software auch zur Miete

Damit schafft sie hohe Transparenz über die Bestände, sichert die Verfügbarkeit für die Produktion und verringert Verzögerungen durch Behältermangel. Ubigrate bietet die Software inklusive der benötigten Hardware zur Miete an.

Die Software ermöglicht die Verwaltung von sowohl nicht einzeln identifizierbaren Lademitteln wie Gitterboxen und Europaletten als auch hochwertigen und einzeln nachverfolgbaren Lademitteln wie Containern, IBC oder Sondergestellen direkt im Prozess. Die mittels stationärer oder mobiler Terminals erfassten Daten werden von einer systemunabhängigen Webplattform gespeichert und sind so unternehmensübergreifend auswertbar.

Behältermanagement-Software ermöglicht besseren Einsatz des Kapitals

„Die Logistikbranche boomt. Unternehmen suchen nach Möglichkeiten, ihre zum Teil sehr kapitalintensiven Lademittel mehrfach einzusetzen. Wirkliche Effizienz bringen hier aber nur IT-Lösungen, die den Logistikprozess einfach unterstützen, neben mit RFID ausgerüsteten Behältern auch nicht identifizierbare unterschiedlichster Typen erfassen und direkt mit dem unternehmensinternen ERP-System oder dem Lagerverwaltungssystem kommunizieren können“, sagt Anke. Zur Geqoo-Produktfamilie gehört aktuell auch die Kühlkettenüberwachung Geqoo Cool-Chain.

Ubigrate auf der Cemat 2011: Halle 27, Stand G54

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen

Lademittel digital verwalten

Behältermanagement im Cloud-Netzwerk:Einfach digital gedacht

Wie sich Digitalisierung in der Lademittelverwaltung nutzen lässt, einen Großteil der manuellen Aufwände eliminiert und dabei unternehmensübergreifend Transparenz schafft, erfahren Sie in diesem Whitepaper. lesen

Digitale Transformation

Wie fit ist Ihr Unternehmen?

Wie fit ist Ihr Unternehmen für die digitale Transformation. Machen Sie den Digitalisierungs-Schnellcheck und finden Sie heraus, wie gut Ihr Unternehmen hinsichtlich digitaler Technologien, Prozesse, Angebote und Denkweisen aufgestellt ist. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 376076 / Verpackungstechnik)