Sicherheitsetiketten

Void-Etiketten bieten hohen Manipulationsschutz

| Redakteur: Bernd Maienschein

Void-Etiketten von Mediaform gibt es mit drei unterschiedlichen Sicherheitsmerkmalen.
Void-Etiketten von Mediaform gibt es mit drei unterschiedlichen Sicherheitsmerkmalen. (Bild: Mediaform)

Zum effektiven Produkt- und Manipulationsschutz hat die Mediaform Informationssysteme GmbH ihr Sortiment an Sicherheitsetiketten ausgebaut. Ab sofort sind neun zusätzliche Formate in jeweils elf möglichen Farben und mit drei unterschiedlichen Sicherheitsmerkmalen im Angebot.

Kriminelle Produktpiraterie ist ein riesiges „Geschäft“ und im Extremfall kosten gefälschte Auto- und Flugzeugteile, Schrauben, Werkzeuge oder Elektrogeräte sogar Menschenleben. Für einen besseren Verbraucherschutz und zur Bekämpfung der organisierten Kriminalität ist es daher insbesondere für Hersteller, aber auch für Versanddienstleister, Importeure und den Handel Pflicht, ihre Produkte eindeutig zu kennzeichnen und deren Rückverfolgbarkeit über die gesamte Versorgungskette sicherzustellen. Um darüber hinaus Manipulationen an Sekundärverpackungen zuverlässig sichtbar zu machen, bieten sich Sicherheitsetiketten an. Im Onlineshop von Mediaform sind ab sofort Void-Etiketten mit drei unterschiedlichen Sicherheitsmerkmalen erhältlich und sofort lieferbar.

Alle Etiketten sind wisch-, reiß- und wasserfest

Void-Etiketten mit zweiter Lage eignen sich für Verpackungen aus Karton beziehungsweise Papier. Beim Ablösen trennt sich der Klebstoff komplett vom Obermaterial ab und hinterlässt sowohl auf dem Etikett als auch auf dem Klebstoff den Schriftzug „Void Open“. Void-Etiketten ohne Rückstand eignen sich perfekt für PVC-Produktverpackungen, Glas, Metall oder stark lackierte Kartons. Trotz starker Klebkraft können diese Sicherheitsetiketten rückstandslos abgelöst werden. Void-Etiketten mit Rückstand dagegen wurden für den universellen Gebrauch auf Versandtaschen, Kunststoffbehältern und Kartonagen entwickelt. Dieses Etikett lässt sich zwar wieder aufkleben, doch hinterlässt es beim Ablöseversuch sowohl auf dem Untergrund als auch auf dem Etikett ebenfalls den eindeutig sichtbaren Sicherheitshinweis.

Alle Sicherheitsetiketten lassen sich im Thermotransferverfahren mit geeigneten Farbbändern bedrucken und sind wisch-, reiß- und wasserfest. Durch fortlaufende Nummern, Barcodes oder Firmenlogos lässt sich die Sicherheitsleistung zusätzlich erhöhen. Aktuell sind die Formate 50 mm × 19 mm, 78 mm × 30 mm und 100 mm× 19 mm sowie die Farben Rot und Blau erhältlich und sofort lieferbar – zu jeweils 1000 Etiketten je Rolle auf einem Rollenkern von 76 mm.

Kommentare werden geladen....

Wertvolle Kommentare smarter Leser

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Glossar 4.0

Diese 20 Begriffe rund um Industrie 4.0 müssen Sie kennen!

Predictive Maintenance, Retrofit und Digitaler Schatten – wer soll da noch den Überblick behalten? Wir haben 20 wichtige Begriffe zusammengefasst und kurz erklärt. lesen

Intralogistik 4.0: Sensorik und Datennetze

Auf die Details kommt es an: Der digitale Weg zur Intralogistik 4.0

Das MM LOGISTIK-Dossier „Intralogistik 4.0“ beschäftigt sich mit den Details, auf die es bei der Digitalisierung zu achten gilt. Nicht immer kann der Fokus auf den großen Anlagen liegen, denn auch Sensoren und IT-Lösungen spielen eine wichtige Rolle auf dem digitalen Weg zur Intralogistik 4.0. lesen

Umfrage Industrie 4.0

Industrie 4.0 ist kein Hype - wir sind mittendrin

Wo steht Deutschland aktuell beim Thema Industrie 4.0? Ist der Hype schon wieder vorbei oder ist das Thema aktueller denn je zuvor? Wie weit ist die Umsetzung in der deutschen Industrie vorangeschritten? lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43948201 / Verpackungstechnik)