Suchen

Logistikimmobilie Verstecktes Lager

Redakteur: Robert Weber

Der Münchener Westen ist ein beliebter Standort für Logistikansiedlungen. Jüngstes Beispiel ist der Elektrogroßhändler Hagemeyer, der in der Gemeinde Maisach ein 20.000 m² großes Lager beziehen will.

Firmen zum Thema

Vor einigen Jahren sorgten Hagemeyer und Resulf für Aufsehen bei der Akku-Reinigung. Jetzt will sich der Elektrogroßhändler Hagemeyer in Maisach ansiedeln und sorgt in der Lokal- und Logistikpresse für Schlagzeilen. Bild: Archiv/Hagemeyer/Resulf
Vor einigen Jahren sorgten Hagemeyer und Resulf für Aufsehen bei der Akku-Reinigung. Jetzt will sich der Elektrogroßhändler Hagemeyer in Maisach ansiedeln und sorgt in der Lokal- und Logistikpresse für Schlagzeilen. Bild: Archiv/Hagemeyer/Resulf
( Archiv: Vogel Business Media )

Der Gemeinderat gab Mitte September grünes Licht, schreibt die Süddeutsche Zeitung. Das Grundstück hat eine Größe von 40.000 m². Darauf entsteht eine Halle mit 20.000 m² für Logistikflächen, Servicebereiche und Büroräume. Die Immobilie will Hagemeyer von einem Investor anmieten, schreibt das Blatt.

Auf dem Dach des Logistikobjekts könnte eine Photovoltaikanlage entstehen, warb der Bürgermeister der Gemeinde Maisach, Hans Seidl, um das Projekt. Außerdem verspricht sich die Kommune 200 neue Arbeitsplätze, weiß die Lokalpresse.

135 Lkw pro Tag

Im Innenhof der Immobilie soll ein Lastwagenparkplatz mit Sanitäranlagen entstehen, heißt es in dem Artikel. Darüber hinaus soll die Halle hinter Bäumen und einem Grüngürtel verschwinden. Die Verkehrsbelastung sei wegen der Nähe zur Gernlindener Südumfahrung erträglich, zitiert die Süddeutsche Zeitung den Bürgermeister Hans Seidl. Die Verantwortlichen rechnen mit 135 Lkw pro Tag.

(ID:383963)