Suchen

Fördertechnik Vetter liefert passgenauen Portalkran

Vetter Krantechnik ist Anbieter von Schwenkkranen, Kransystemen und Lastwendegeräten aus Siegen. Für einen Automobilzulieferer wurde jetzt ein fundamentfreies Profi-Kransystem passgenau installiert.

Firmen zum Thema

Passgenau eingebautes Kransystem P500-Olympia von Vetter Krantechnik bei einem Automobilzulieferer.
Passgenau eingebautes Kransystem P500-Olympia von Vetter Krantechnik bei einem Automobilzulieferer.
(Bild: Vetter)

Bei der Produktionserweiterung eines bekannten Zulieferbetriebes der Fahrzeugindustrie wurde im Frühsommer 2013 eine neue Fertigungslinie in Betrieb genommen. Gefertigt werden hier große Serienteile bis zu einem Stückgewicht von 2500 kg. Zu Beginn des Prozesses müssen die Rohlinge zunächst in einer Durchlaufanlage stahlkiesentrostet werden. Zur Beschickung der Anlage hat man sich für ein Profi-Kransystem der Vetter Krantechnik GmbH entschieden. Es besteht aus zwei geteilten Systemen mit je einer Kranbrücke von 2500 kg Tragfähigkeit. Das Vorteilhafte daran ist, dass es auf eigenen Füßen steht und somit die Statik der bestehenden Produktionshalle nicht berührt – also ideal ist für den nachträglichen Einbau. Noch ein Pluspunkt war die Verwendung des von Vetter patentierten Verbundankersystems, mit dem auf teure und zeitaufwendige Fundamentherstellung verzichtet werden konnte. Da die langen Abbindezeiten entfielen, war der passgenaue Einbau und die Inbetriebnahme der Krananlage in sehr kurzer Zeit möglich.

Komplettsystem auch für andere Arbeitsabläufe nutzbar

Der Fertigungsfluss läuft jetzt in der neuen Halle ganz ohne Wartezeiten. Die Rohlinge werden mit einer Magnettraverse von der Palette abgeladen und der Durchlaufstrahlanlage zugeführt. Am Ende der Anlage wird der entrostete Rohling von einer zweiten Kranbrücke angehoben und wieder auf Paletten geladen. Per Funkfernsteuerung werden die beiden Krananlagen bedient, sodass der Bediener immer den Gesamtprozess im Überblick behält.

Zunächst hatte der Hersteller auch über die Anschaffung von zwei Schwenkkranen nachgedacht. Da die Arbeitsabläufe aber hauptsächlich linear sind, war hier der Einsatz eines Komplettsystems von Vetter die ideale Lösung, zumal diese im weiteren Hallenareal auch für andere lineare Arbeitsabläufe flexibel genutzt werden kann.

(ID:42222150)