Suchen

Cemat Visualisierungstool senkt Kosten und sorgt für Langlebigkeit

| Redakteur: Sebastian Hofmann

Mit seinem „I-SPoT Viewer“ präsentiert Fronius Perfect Charging auf der Cemat seinen Besuchern ein Visualisierungstool, das Anwendern einen hilfreichen Überblick über sämtliche Ladedaten ihrer Batterien ermöglichen soll.

Firmen zum Thema

LED-Streifen zeigen dem Nutzer an, welche Batterie wie lange geladen hat.
LED strips show the user how long each battery has been charging.
LED-Streifen zeigen dem Nutzer an, welche Batterie wie lange geladen hat.
LED strips show the user how long each battery has been charging.
(Bild/Photo: Fronius)

Es stellt Batterieladezyklen grafisch dar und gewährleistet die schnelle und effiziente Identifizierung von Fehlern, wie etwa defekte Batterieeinheiten oder Falscheinstellungen an unterschiedlichen Geräten.

Unterstützt wird das intelligente Tool durch das Management- und Informationssystem Cool Battery Guide Easy. Dieses sorgt dem Hersteller Fronius Perfect Charging zufolge für eine optimale Ausnutzung des Batteriepools. Eine Steuereinheit, die mit LED-Streifen an jedem Ladegerät verbunden ist, führt Benutzer mithilfe des Systems intuitiv zu der Batterie, die am längsten vollgeladen hat. Dadurch wird sichergestellt, dass alle Batterien möglichst gleich oft verwendet werden und ausreichend Zeit haben, um schließlich wieder ganz abzukühlen.

Fronius International GmbH, www.fronius.com, Halle 26, Stand L09

(ID:45164175)