VITUS Bodyscanner trifft auf Porsche

13.04.2016

VITRONIC 3D-Scantechnik beschleunigt Auftaktveranstaltung für neuen Porsche 911

Wiesbaden/Gembloux, 13. April 2016 – Der schnelle Fortschritt der 3D-Scantechnologie wurde beim offiziellen Auftakt für den neuen Porsche 911 in Belgien live präsentiert. Makikko, ein spezialisierter Anbieter von 3D-Anwendungen und -Services, zeigte mit dem VITUS Bodyscanner den neuesten Stand der 3D-Scantechnologie, im Rahmen einer Veranstaltung mit VIP-Gästen im Kronos Porsche Center in Gembloux, etwa 50 km südlich von Brüssel.

Der VITUS 3D-Bodyscanner ist eine innovative Lösung des Wiesbadener Bildverarbeitungsspezialisten VITRONIC, mit der dreidimensionale und lebensechte Scans des menschlichen Körpers in Sekundenschnelle generiert werden können. 

Thierry Van Dalen, Hautgeschäftsführer des Kronos Porsche Center S.A., erklärt: „Wir haben 3D-Lösungen in unsere Auftaktveranstaltung integriert, da sie ein vergleichbares Innovationslevel wie der neue Porsche 911 aufweisen. Außerdem wollten wir demonstrieren, dass diese Technologie schon bald Teil unseres täglichen Lebens sein wird.“

Gemäß Porsches Motto zum neuen 911 – „Ever ahead“ (Immer einen Schritt voraus) – übernimmt die 3D-Technologie bei zukünftigen Designs eine Schlüsselrolle, da sie die Interaktion mit dem Produkt aus digitaler Sicht verbessert. Der VITUS Bodyscanner verdeutlicht, wie zugänglich diese Technologie ist, wovon sich Kunden bei diesem Anlass selbst überzeugen konnten.

Das Makikko-Team scannte pro Stunde 12 bis 15 Personen; am Ende der Veranstaltung waren es insgesamt 60. Jede Person bekam einen USB-Stick mit den eigenen Scandaten überreicht, die zum Drucken von realitätsgetreuen dreidimensionalen Figuren verwendet werden können.
Rudi Lassine, Geschäftsführer und Mitbegründer von Makikko: „Die Porsche-Veranstaltung war ein Riesenerfolg. Der VITUS sorgte bei un-serem Ausstellungskonzept für zusätzlichen Antrieb, sodass wir jede Menge neuer Geschäftskontakte knüpfen konnten. Wir setzen ihn daher auch bei weiteren Veranstaltungen ein, um die vollständige Bandbreite der 3D-Technologie zu präsentieren.“

Das Unternehmen nutzt den Bodyscanner sowie einen Gesichtsscanner für 3D-Avatare. Vor kurzem hat das Unternehmen in 3D-Drucktechnologie investiert, um den kompletten Vorgang vom Scanprozess über Verarbeitung bis hin zum Druck abzudecken. Um die Sichtbarkeit zu erhöhen, verpasste Makikko der Scan-Kabine sein individuelles Branding.

Über MAKIKKO
Der Sitz von Makikko befindet sich im technologischen Gründerzentrum Technoport (www.technoport.lu). Das Unternehmen betrieb intensive Recherchearbeiten, bevor es schließlich eine innovative Strategie zur Vereinfachung von 3D-Scan- und -Drucktechnologien umsetzte. Dank seiner fachübergreifenden Gründer konnte sich Makikko direkt einen Namen in der 3D-Scan- und -Druckbranche machen.

Unser Ziel ist es, neue Technologien so weit wie möglich zu vereinfachen.

3D-Scan- und -Drucktechnologie ist für viele Experten und Privatpersonen ein neuer Markt. Dennoch hat es Makikko bei der Produktauswahl bereits weit gebracht und ist daher in der Lage, attraktive und professionelle Dienste, Pre-Sales- und vor allem After-Sales-Services anzubieten.

Unsere Produktreihe umfasst tragbare Gesichts- und Körperscanner bis hin zu 3D-Druckern, einschließlich Material, Ersatzteile und Zubehör.

Kontakt:
Rudi LASSINE
Mitbegründer und Geschäftsführer
Telefon: +32 (0)473 21 44 34
rudi(at)makikko.com

MAKIKKO S.A.
Avenue des Hauts-Fourneaux, 9
4362 ESCH SUR ALZETTE
Luxemburg
Telefon: +352 54 55 80 350
E-Mail: info(at)makikko.com
www.makikko.com

Über VITRONIC
VITRONIC ist eine inhabergeführte Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Wiesbaden und mehreren Ländergesellschaften. Die Gruppe gehört zu den Weltmarktführern der industriellen Bildverarbeitung und bietet Standardprodukte mit kundenspezifisch erweiterbaren Modulen bis hin zu individuellen Sonderlösungen in den Kernbereichen Industrie, Logistik und Verkehrstechnologie.
Seit der Gründung im Jahr 1984 wächst VITRONIC aus eigener Kraft und ist heute mit 800 Mitarbeitern auf vier Kontinenten vertreten. Im Jahr 2014 erzielte die Gruppe eine Gesamtleistung von über 110 Mio. EURO. Systeme von VITRONIC spiegeln den aktuellen Stand der Technologie wider und garantieren höchsten Kundennutzen. Die Gruppe investiert jährlich mehr als zehn Prozent der Gesamtleistung in Forschung und Entwicklung.

Kontakt:     
Peter Mänz
Marketing & Public Relations
Telefon: +49 (0)611 7152 7017
Peter.Maenz(at)vitronic.com

VITRONIC Dr.-Ing. Stein
Bildverarbeitungssysteme GmbH
Hasengartenstr. 14
65189 Wiesbaden
Telefon: +49 (0)611 7152 0
Fax: +49 (0)611 7152 133