Suchen

Logistik-Scouting Volkswagen forciert Logistikinnovationen

Im Auftrag der VW-Konzernlogistik sucht das Institut für Produktionsmanagement (IPM) in Hannover Logistikinnovationen für die zwölf Marken und 120 Produktionsstätten des Volkswagen-Konzerns.

Firmen zum Thema

Für die zwölf Marken und 120 Produktionsstätten von VW werden cross-industriell einsetzbare Logistikinnovationen gesucht.
Für die zwölf Marken und 120 Produktionsstätten von VW werden cross-industriell einsetzbare Logistikinnovationen gesucht.
(Bild: IPM)

Themenfelder der kostenfreien Ausschreibung sind unter anderen Materiallogistik, Fahrzeuglogistik, Social Media & Mobiles Internet, Kommunikation in der Supply Chain, Optimierung der Datentransparenz (IoT & Big Data), Robotik, autonome Systeme und Materialhandling, leichte und nachhaltige Werkstoffe, Digital Photonic Production sowie Behälteridentifikation und -kommunikation. Die eingereichten Logistikinnovationen werden durch die Konzern- und Markenlogistiken bewertet. Die 20 Finalisten haben die Möglichkeit, ihre Innovationen am 22. November 2016 auf dem „Volkswagen Innovationstag Logistik 2016“ den Logistikmanagern aller Konzernmarken vorzustellen.

Prozessschritte der Ausschreibung kennenlernen

Am Donnerstag, den 28. April 2016, findet ab 9 Uhr im Maritim Airport Hotel Hannover ein Briefing statt. Interessierte Unternehmen können dort die Verantwortlichen des Volkswagen-Konzerns und des IPM kennenlernen, sich über die Ausschreibungsdetails informieren und Fragen an die Verantwortlichen richten. Informationen zum Ausschreibungsverfahren sowie die Ausschreibungsunterlagen finden Sie außerdem hier.

(ID:44010166)