(Nutz-)Fahrzeuge Volkswagen will alle Baureihen elektrifizieren

Redakteur: Jürgen Schreier

Der Volkswagen-Konzern will alle Fahrzeugbaureihen elektrifizieren. Die Brennstoffzelle jedoch sei erst in der nächsten Dekade ein Thema, so Prof. Dr.-Ing. Jürgen Leohold, Leiter Volkswagen-Konzernforschung in einem Interview.

Anbieter zum Thema

„Elektro-Fahrzeuge sind hoch attraktiv“, sagt Prof. Dr.-Ing. Jürgen Leohold am Rande des E-Motive-Expertenforums des VDMA in Wolfsburg.
„Elektro-Fahrzeuge sind hoch attraktiv“, sagt Prof. Dr.-Ing. Jürgen Leohold am Rande des E-Motive-Expertenforums des VDMA in Wolfsburg.
(Bild: electrive.net)

In zehn Jahren werde es bei Pkw und Nutzfahrzeugen wohl keine Baureihe mehr geben, die nicht elektrifiziert ist. Diese Ansage macht Prof. Dr.-Ing. Jürgen Leohold, Leiter Volkswagen-Konzernforschung, in einem Interview mit electrive.net, dem Branchendienst für Elektromobilität. „Elektro-Fahrzeuge sind hoch attraktiv“, so Leohold in dem Video.

Wasserstoff-Antrieb vorerst noch keine Alternative

Der Wasserstoff-Antrieb spielt für den VW-Forscher dabei vorerst noch keine Rolle. „Für die Brennstoffzelle würde ich jetzt noch nicht meine Hand ins Feuer legen“, sagt Leohold. Zu abhängig sei das Thema von umweltfreundlicher Erzeugung und Infrastruktur. „Wenn, dann wird das ein Thema für die nächste Dekade.“ Darauf bereite sich der VW-Konzern bereits vor: Bis 2020 wolle Volkswagen „in der Lage sein, Brennstoffzellen in unsere Plattformen einzubauen“, erklärte VW-Manager Leohold im Gespräch mit dem Branchendienst.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42740983)