Elektrostapler Vom Stapler-Olymp zu Branchen-Debüts

Autor / Redakteur: Detlef Rupp / Dipl.-Betriebswirt (FH) Bernd Maienschein

„Der Gewinn des IFOY-Award mit unserem ECB18C bestätigt die Vorteile dieses Staplers und die Innovationskraft von BYD“, freut sich Javier Contijoch, Direktor BYD Forklift Europe, der damit die hohen Ansprüche des europäischen Marktes erfüllen will. BYD Forklift etabliert dazu eine europaweit agierende Vertragshändlerschaft.

Firma zum Thema

Der Elektrostapler BYD ECB18C wurde bei den IFOY Testing Days, dem Innovations- Check und den Jurytests auf Herz und Nieren geprüft und überraschte Jurymitglieder und Testspezialisten gleichermaßen.
Der Elektrostapler BYD ECB18C wurde bei den IFOY Testing Days, dem Innovations- Check und den Jurytests auf Herz und Nieren geprüft und überraschte Jurymitglieder und Testspezialisten gleichermaßen.
(Bild: BYD)

Von einer internationalen Jury aus Wirtschaft, Wissenschaft und Fachmedien ausgewählt, als „Internationaler Stapler des Jahres“ ausgezeichnet und auf der CeMAT 2016 bejubelt, kann der BYD-E-Stapler ECB18C in verschiedenen Einsätzen beweisen, was er versprochen hat. „BYD-Elektrostapler bieten mit sparsamer und nachhaltiger Batterietechnologie einen wirklichen Mehrwert für die Anwender und lösen eines der größten Probleme von Elektrostaplern“, wertete die Jury.

BYD-Lifepo-Batterie-Technologie

Die Lithium-Eisenphosphat-Batterie sei herausragend schnell, beliebig oft, ohne Memory-Effekt wieder aufladbar und ermögliche ohne Probleme einen Dreischichtbetrieb. Die Pausenzeiten genügen, um aufzuladen. „Marktrelevanz, Kundennutzen, Innovationsgrad und Art der Umsetzung des ECB18C sind als sehr hoch einzustufen“, dokumentiert der wissenschaftliche IFOY-Innovations-Check.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Vormals Batteriepionier, ist der heutige Multikonzern weltgrößter Hersteller von originalen Lithium-Eisenphosphat-Batterien (LiFePO4). Die Batterien werden in eigenen Elektroautos, Elektrobusflotten, Elektro-Kleinlastkraftwagen und Elektronutzfahrzeugen, Flurförderzeugen und stationären Stromspeichersystemen auf einem dynamischen, globalen Markt verwendet. Bis 2020 plant BYD die Produktionskapazität auf bis 34 GWh auszubauen. Mit Gewinnung von 200.000 t Lithium pro Jahr aus einem Salzsee in China sichert BYD den Nachschub. Die Kathoden werden unter Verwendung von Lithium-Eisenphosphat und die Anoden aus hartem Kohlenstoff oder Graphit mit Lithiumanteilen hergestellt.

Völlig neues Effizienzniveau

Die in Flurförderzeugen fest eingebauten Lifepo-Batterien (Lithium-Ionen-Batterien) bieten umfangreiche zertifizierte Sicherheit, schnelle Wiederaufladung durch hohe Ladeströme, Wartungsfreiheit, längere Lebensdauer, höhere Leistungsdichte und verbesserte Umweltverträglichkeit durch den Verzicht auf Kobalt oder andere Schwermetalle. Thermische Probleme, Membranschmelzung und Memory-Effekt sind ausgeschlossen. Mit dem BYD-Stapler werden längere Einsätze im Kühlhaus durch eine Niedertemperaturbeständigkeit im Bereich von bis zu -40 °C und Einsätze bis zu 60 °C möglich.

Eine Betriebskosteneinsparung von bis zu 40 % durch modernste wartungsfreie Lithium-Eisenphosphat-Batterien, kombiniert mit transportaber High-Speed-Wiederaufladetechnik von BYD, soll die Entscheidung erleichtern. Die Batterien sind mit den Sicherheitszertifizierungen UL 1642, UL 2580, UN 38,3 und QC/T 743 versehen. Unter anderem wurden Sicherheitstests für Entflammbarkeit, Kurzschluss, Einschlag, Aufprall, Bruch, Vibration, Schlag- und Stoßfestigkeit, Wasserabweisung, Hitze-, Kälte- und Korrosionsbeständigkeit sowie Crashtests mit 20 und 64 km/h erfolgreich bestanden. Eine ultralange Lebensdauer und eine Garantie von acht Jahren oder 10.000 Betriebsstunden bescheinigt der Hersteller. Der Stapler soll nach Ende der Garantiezeit noch weitere Jahre eingesetzt werden können, da noch mindestens 65 % der Batteriekapazität vorhanden sind. Das Wiederaufladen ohne Batteriegasung spart Kosten für teure, spezielle Laderäume; Lagerräume für Wechselbatterien mit technischen Wechseleinrichtungen entfallen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Der IFOY-Sieger ECB18C

Der ECB18C mit 1,8 t Tragfähigkeit in kompakter Dreiradausführung wird von einer BYD-Lifepo-Batterie mit 80 V/230 Ah versorgt. Diese ist zum Zweck des Wiederaufladens mit einem BYD-High-Speed-Ladegerät inklusive Stecker für einfache Handhabung kombiniert. Das ergonomische Fahrercockpit mit dem komfortablen Fahrersitz Grammer MSG 65, in die Armlehne integrierten Minihebeln für Fingertip-Bedienung, das übersichtliche Multifunktionsdisplay und drei wählbare Geschwindigkeitsmodi erleichtern das ermüdungsfreie Arbeiten. Standard sind LED-Beleuchtung und LED-Rundumleuchten. Wartungsfreie Dual-AC-Wechselstrommotoren für Frontantrieb und Ölbad-Lamellenbremsen zeichnen die Stapler aus. Die automatische Geschwindigkeitsreduzierung bei Kurvenfahrten verbessert die Seitenstabilität. Ein Bremsassistenzsystem stoppt den Stapler beim Lösen der Bremse an Steigungen. Ein Überladungsschutz greift bei Nennlastüberschreitung ab 15 %. Die Hubmastvarianten unterschiedlicher Bauhöhen, Freihubwerte, integrierte Seitenschieber und Zinkenverstellgeräte dienen individuellen Konfigurationen. ■

* Detlef Rupp ist Regional Country Manager DACH bei BYD Europe B.V. in 3125 BK Schiedam (Niederlande), Tel. (00 31-10) 2 07 08 88, detlef.rupp@byd.com

(ID:44094921)