Suchen

Frachtbörse Was tun, wenn Ihr Auftraggeber Sie nicht bezahlt?

Mit unbezahlten Rechnungen haben Transportunternehmer Tag für Tag zu kämpfen. In fünf europäischen Ländern zeigt der unabhängige Trans-Risk-Index jetzt, wie leistungsfähig Spediteure und Verlader sind und wie zuverlässig sie ihre Frachtführer bezahlen.

Firmen zum Thema

Der Trans-Risk-Indexwert kann sich durch gute oder schlechte Bewertungen, pünktliche oder verspätete Zahlungen verändern.
Der Trans-Risk-Indexwert kann sich durch gute oder schlechte Bewertungen, pünktliche oder verspätete Zahlungen verändern.
(Bild: Trans.eu)

Der Trans-Risk-Index ist Teil des Sicherheitspakets der europäischen Frachtenbörse Trans.eu und schützt Transportunternehmen davor, auf unbezahlten Rechnungen sitzen zu bleiben.

Das System der europäischen Frachtenbörse Trans.eu, die täglich von Tausenden Mitarbeitern aus der Transport- und Logistikbranche in ganz Europa genutzt wird, besteht aus unterschiedlichen Modulen, die einzeln buchbar sind.

Wie bei einem Baukastensystem müssen Anwender nur jene Module abonnieren, die sie tatsächlich brauchen. Sie haben die Wahl zwischen der Transportbörse selbst, in der Laderaum und Frachtangebote eingestellt werden können, einem Lkw-Kartenmodul zur Routenplanung und Berechnung von Transportkosten, dem Messenger zur direkten, sicheren und schriftlichen Kommunikation mit anderen Börsennutzern sowie dem Sicherheitspaket, bei dem der Trans-Risk-Index eines der wichtigsten Elemente darstellt.

Risiko der Zusammenarbeit wird transparenter

Der Trans-Risk-Index wird für Frachtanbieter berechnet, also für Firmen aus Industrie, Handel und Spedition. Der Indexwert von 100 bis 700 Punkten wird bei jedem Frachtangebot des betreffenden Unternehmens auf der Börse angezeigt. Dabei ist 100 die beste Bewertung, 700 die schlechteste. Transportunternehmer können so mit einem Blick entscheiden, von wem sie Transportaufträge entgegen nehmen und wie hoch das Risiko der Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Auftraggeber ist.

Die Aufnahme in den Index ist freiwillig und kostenlos und muss eigens beantragt werden. Dabei ist die Aufnahme in den Index an zahlreiche Bedingungen geknüpft. So müssen die Unternehmen mindestens ein Jahr lang bestehen und die Frachtenbörse Trans.eu mindestens sechs Monate aktiv nutzen und von anderen Börsenteilnehmern bewertet worden sein.

(ID:33432940)