Flexibilität trotz Intralogistik-Automatisierung

Webinar: Next Generation Intralogistics

21.06.2011 |

Das Webinar „Next Generation Intralogistics“ zeigt auf, wie das Spannungsfeld zwischen Flexibilität und Automatisierung in Distribution und Produktion durch innovative Ansätze überwunden werden kann. Sie würden gerne automatische Intralogistik-Systeme einsetzen, doch Ihre Prozesse eignen sich derzeit nicht dafür? Ihr Materialfluss unterliegt häufigen Änderungen? Oder Ihre Auslastung in Lager und Produktion schwankt saisonal? Innovative Ansätze bei Software, Steuerung und Mechanik vereinen Flexibilität und Automatisierung. Automatische Förder- und Lagertechnik erreichen dadurch neue und bereits vergessene Anwendungsfelder, selbst im „Lean Production“-Umfeld.
Das Webinar „Next Generation Intralogistics“ zeigt erstmals den GEBHARDT Flexconveyor. Hier wird die Idee eines vollständig dezentral gesteuerten, modularen „Plug & Play“-Fördersystems Wirklichkeit. Außerdem präsentieren wir mit dem GEBHARDT StoreBiter 300 ein hochdynamisches Shuttlesystem für Fördergüter unterschiedlichster Größe. Das Webinar vermittelt  Einsatzmöglichkeiten und erste Planungsgrundlagen für Systeme nach dem "Ware zu Mann"-Prinzip.
Christian Spieß und Marco Gebhardt von GEBHARDT Fördertechnik haben langjährige Erfahrung in der Intralogistik und zeigen auf, wie durch Flexconveyor und StoreBiter 300 flexible und leistungsstarke Materialfluss-Systeme entstehen. Die Referenten stellen sich den Fragen und runden das Webinar durch Praxiserfahrungen ab.
Metadaten: Diese Informationen sind nur für Suchmaschinen relevant.