Suchen

Aus-/Weiterbildung Webinar zum Thema Logistik-Fernstudium

Am Samstag, den 9. April 2016, startet um 11 Uhr ein Webinar über das Fernstudium MBA Logistik – Management & Consulting an der Hochschule Ludwigshafen. Themen der Online-Informationsveranstaltung werden der Bewerbungsprozess und der organisatorische Ablauf des Karrieresprungbretts sein.

Firmen zum Thema

Im Hafen von Ludwigshafen gibt es jede Menge Details beispielsweise zum Umgang mit Containern zu entdecken.
Im Hafen von Ludwigshafen gibt es jede Menge Details beispielsweise zum Umgang mit Containern zu entdecken.
(Bild: HS Ludwigshafen)

Bequem von zuhause aus und vor allem am Wochenende, fernab des stressigen Tagesgeschäfts, können sich Interessenten in einem Webinar über das Logistikfernstudium der Hochschule Ludwigshafen informieren, das parallel zum Beruf absolviert werden kann. Studiengangleiterin Sabine Scheckenbach, Professorin der Hochschule, wird das Konzept und die Inhalte des fünfsemestrigen Studiums live vorstellen und Fragen der Webinar-Teilnehmer beantworten. „Wir vermitteln unseren Studierenden ein ganzheitliches und praxisorientiertes Logistikverständnis und begleiten sie individuell bis zum Abschluss. Das ist unser Anspruch“, fasst Scheckenbach die Philosophie des Studiums zusammen. Annika Karger, Geschäftsführerin des Studiengangs, wird den Bewerbungsprozess und den organisatorischen Ablauf des Studiums veranschaulichen und individuell beraten. Interessierte können sich per E-Mail anmelden, sie erhalten daraufhin einen Link zur Teilnahme am Webinar.

Vom gegenseitigen Erfahrungsaustausch profitieren

Für dieses Fernstudium entscheiden sich zum einen Logistik-affine Menschen, die sich gezielt für eine Führungsposition im mittleren oder gehobenen Management weiterqualifizieren möchten. Berufsbegleitend führt das interdisziplinäre und praxisorientierte Studienangebot zum MBA-Abschluss. Darüber hinaus sind Quereinsteiger, die in die Logistikbranche wechseln, angesprochen.

Zeit- und ortsunabhängig besteht das Studium zu circa 75 % aus Selbststudienphasen anhand von Lehrbriefen in elektronischer Form. Über eine Lernplattform stehen die Fernstudierenden mit ihrer Gruppe, den Dozenten und den Betreuern regelmäßig in Kontakt. Circa fünf bis sechs Präsenzveranstaltungen pro Semester – an Freitagen und gegebenenfalls auch Samstagen – dienen der Vertiefung und praktischen Anwendung des selbst erworbenen Wissens. Sowohl im Selbststudium als auch während der Präsenzphasen profitieren die Fernstudierenden vom gegenseitigen Erfahrungsaustausch.

(ID:43964131)