Fahrerlose Transportsysteme Wechselbrücken fahrerlos rangieren

Im neuen Werk des Wellpappe-Verpackungsherstellers Tricor Packaging & Logisitics in Bad Wörishofen sorgen zwei fahrerlose Transportsysteme von EK Automation, die 2012 in Auftrag gegeben wurden, für den automatischen Wechselbrückentransport.

Firmen zum Thema

(Bild: EK Automation)

Die riesigen Transportgeräte mit einer Tragfähigkeit von 11,7 t transportieren beladene und leere Wechselbrücken zwischen Lkw-Übergabestation, Wechselbrückenterminal, Palettenlager und Versandbereich. Um je eine Wechselbrücke laden zu können, haben die Fahrzeuge eine Länge von 8,2 m und eine Breite von 2,2 m. Trotz dieser imposanten Abmessungen und ihres Eigengewichts von rund 10 t sind die Fahrzeuge vom Typ Vario extrem flexibel, wie es heißt. Dank ihres Fahrwerks mit sechs gelenkten Rädern sind sie auch zur Diagonal- und Querfahrt fähig. Zwei wendige Riesen also, die im Rund-um-die-Uhr-Betrieb Transporte ausführen. Eine hohe Transportleistung und größere Flexibilität sind die Vorteile der fahrerlosen Transportsystemlösung.

Sensor unterstützt beim positionsgenauen Abstellen der Wechselbrücke

An der Lkw-Übergabestation unterstützt ein von EK Automation gemeinsam mit Tricor entwickeltes Sensorsystem die Lkw-Fahrer, um die Wechselbrücken so positionsgenau wie möglich abzustellen. Optische Ampelsignale helfen dabei. Eine Besonderheit ist das Auto-Centering beim Ausrichten der Wechselbrücke auf dem fahrerlosen Transportfahrzeug. Das Fahrzeug unterfährt die auf ausgeklappten Füßen bereit stehende Wechselbrücke. Mittels einer speziellen hydraulischen Hub- und Zentriereinrichtung wird die Wechselbrücke über dem Fahrzeug exakt ausgerichtet, ausgehoben und mit einer speziellen Klemmung absolut sicher am Fahrzeug fixiert.

„Höchste Positioniergenauigkeit ohne Lastüberstand ist das Ergebnis“, erklärt Hans-Peter Stark-Meyer, verantwortlicher Projektleiter bei EK Automation. „Unser System kann Schrägstellungen von bis zu 20 cm zur Längsachse ausgleichen, falls die Wechselbrücke mal doch nicht exakt an der Übergabestation abgestellt wurde.“

Schwerlastfahrzeuge mit Outdoor-Features versehen

Von der Lkw-Übergabestation werden die Wechselbrücken zum Wechselbrückenterminal zur zwischenzeitlichen Einlagerung und von dort zur Neubeladung im Versandbereich transportiert. Die Lagerverwaltung erfolgt über den modularen Materialflusscontroller MES-CON OS von EK Automation, der mit der FTS-Leitsteuerung verbunden ist und den jeweils aktuellen Lagerbestand auch an das bauseitige ERP-System übermittelt.

Für die überdachte, offene Halle des Wechselbrückenterminals wurden die Fahrzeuge mit Outdoor-Features versehen. Die vier hochwertigen Sick-Personenschutz-Laserscanner statteten die Ingenieure von EK Automation mit einem zusätzlichen Heizgebläse aus. Damit sind sie unempfindlich gegen Beschlagen bei Temperaturwechsel. Die Personenschutzeinrichtung arbeitet zuverlässig auch bei Temperaturen bis zu -20 °C. Die Spurführung der Fahrzeuge erfolgt durch Magnetpunktnavigation mit Faserkreisel. Das System ist besonders unempfindlich gegen Witterungseinflüsse, wie es heißt. Niedrigtemperaturbeständige Blei-Säure-Batterien stellen die Fahrzeugenergieversorgung bei jeder Witterung sicher.

Eine weitere Besonderheit ist, dass die Fahrzeuge nach rund 8 h Betriebszeit eigenständig die Batteriewechselstation anfahren. Die rund 1,5 t schweren Batterien werden automatisch seitlich gewechselt und die Ladung der leeren Batterie gestartet. Somit sind die Fahrzeuge sofort wieder einsatzbereit, Transportausfälle durch die Ladezeit entfallen.

Kombination der Features macht Anlage einzigartig

„Bei dieser hochentwickelten Anlage haben wir besonders viele relevante Features zusammengeführt“, erläutert Ronald Kretschmer, Leiter Vertrieb und Marketing bei EK Automation. „Von der Magnetnavigation, dem Auto-Centering über den automatischen Batteriewechsel bis zu den Outdoor-Features – diese Kombination in einer Anlage ist bislang einzigartig.“ Wie EK Automation mitteilt, liegt Tricor momentan ein Angebot über ein drittes Vario-Fahrzeug vor.

(ID:43062839)