Suchen

E-Commerce Weihnachtszeit ist Logistikzeit – Händler haben auch Sorgen

Redakteur: Robert Weber

Das Marzipanbrot und die Lebkuchen stehen schon seit einigen Wochen in den Supermärkten. Das Weihnachtsgeschäft läuft an. Auch die Online-Händler bereiten sich vor. Eine Studie des Händlerbunds verrät Details – auch über die Logistikpläne der Unternehmer.

Firmen zum Thema

(Bild: wikipedia, gemeinfrei)

Mehr als 50 % der deutschen Onlinehändler haben ihre Lager schon für Weihnachtszeit gefüllt. Dazu kommt: 21 % der befragten Unternehmer und Logistiker bereiten sich auf Expresslieferungen vor. Interessant bei der Untersuchung: 41,56 % der Händler wünscht sich Unterstützung bei der schnellen und reibungslosen Lieferung, aber nur 22 % der Firmen rechnen mit Schwierigkeiten. Vor allem Lieferengpässe und Probleme bei den Logistikdienstleistern machen den Unternehmen sorgen. Die Mehrheit 66,23 fordert Hilfe im Marketing. Vor allem in der dritten Adventswoche rechnen die Versender mit dem größten Umsatz. Wenn es um das Geld geht, sind die Händler sehr optimistisch. Knapp 82 % der Befragten rechnen mit gesteigertem Umsatz während der Adventszeit. Und auch der Vorjahresvergleich stimmt optimistisch. Etwa die Hälfte der Befragten kalkulieren mit einem größeren Umsatz als 2012.

(ID:42402464)