Suchen

Logistikdienstleister Weiss investiert 15 Mio. Euro in Tschechien

| Redakteur: Robert Weber

Der Logistikdienstleister Gebrüder Weiss verstärkt seine Präsenz auf dem tschechischen Markt. In Jeneč, in der unmittelbaren Nähe von Prag, baut das Transport- und Logistikunternehmen eine zusätzliche Filiale mit Bürokomplex und Cross-Dock-Umschlag.

Firmen zum Thema

Prokurist Karel Šindelář, Reinhold Grasser (Regionalleiter GW Nord) Ing. Pavel Burger (Bürgermeister von Jeneč) und Harald Prohaska (Landesleiter GW Tschechien) (v.l.n.r.). (Bild: Geb. Weiss)
Prokurist Karel Šindelář, Reinhold Grasser (Regionalleiter GW Nord) Ing. Pavel Burger (Bürgermeister von Jeneč) und Harald Prohaska (Landesleiter GW Tschechien) (v.l.n.r.). (Bild: Geb. Weiss)

Der Terminal entsteht in verkehrsgünstiger Lage unweit des internationalen Flughafens und mit direkter Anbindung an wichtige Verkehrsadern rund um die tschechische Hauptstadt Prag. Wie das Unternehmen mitteilt, beträgt das Investitionsvolumen rund 15 Mio. Euro.

Weiss-Logistikstandort ist erweiterbar

Der Terminal entsteht auf einer Fläche von etwa 75.000 m². In einer ersten Phase werden bis Herbst 2012 rund 10.000 m² Umschlags- und Logistikflächen (Cross-Dock-Lager mit 61 Toren) sowie 3.000 m² Büroflächen gebaut. Je nach Bedarf sollen weitere Logistikhallen hinzukommen.

„Dieser Standort entspricht voll unseren Anforderungen“, erklärt Harald Prohaska, Landesleiter Tschechien bei Gebrüder Weiss. „Deshalb haben wir auch genügend Platz für Expansionsmöglichkeiten geschaffen.“ Die Aufnahme des Tagesgeschäfts in Jeneč ist für Oktober 2012 vorgesehen.

Gebrüder Weiss im tschechischen Markt etabliert

Jeneč ist der sechste Standort von Gebrüder Weiss in Tschechien. Weitere Niederlassungen existieren in Rudná, Rícany – Jazlovice, Ostrava, Brno und Ceske Budejovice. „Tschechien ist für uns ein Markt mit großer Bedeutung und noch immer enormem Potential“, so Prohaska weiter. „19 Jahre nach der Einweihung unseres ersten Standorts sind wir in der tschechischen Transport- und Logistikbranche etabliert und können auf kontinuierlich steigende Umsätze verweisen.“ Allein in den vergangenen beiden Geschäftsjahren hat das Unternehmen seine Umsätze um jeweils 15 % erhöht.

(ID:30937800)