Suchen

Vertikalförderer Wenn Schweres nach oben muss

Mit dem neuen „Prorunner mk10“ von Qimarox sind Unternehmen in der Lage, bis zu 60 Paletten pro Stunde um 10 m nach oben zu bewegen. Dabei bewältigt der Produktförderer Paletten mit bis zu 2000 kg.

Firmen zum Thema

Der „Prorunner mk10“ ist das neueste Produkt aus der Vertikalförderer-Baureihe von Qimarox.
Der „Prorunner mk10“ ist das neueste Produkt aus der Vertikalförderer-Baureihe von Qimarox.
(Bild: Qimarox )

Auf der Fachmesse Modex vom 4. bis zum 7. April 2016 im US-amerikanischen Atlanta (Georgia) präsentiert Qimarox einen extra schweren Förderer für Paletten bis zu 2000 kg, der auf das Design des Palettenförderers „Prorunner mk9“ aufbaut. Der wichtigste Unterschied besteht darin, dass der neue Vertikalförderer vier statt zwei Säulen besitzt. Dadurch kann dieser äußerst robuste Förderer problemlos diese schweren Lasten bewegen, wie der Hersteller angibt. Der „Prorunner mk10“ kann jeden Höhenunterschied zwischen 0,40 und 10,0 m überbrücken. Auch bei einem Höhenunterschied von 10,0 m ist der Förderer mit einer Kapazität von 60 Paletten pro Stunde immer noch sehr schnell. Zur Standardausstattung gehört eine Hebebühne (1200 mm × 1200 mm), damit nicht nur Europaletten, sondern auch Ladungsträger mit abweichenden Formaten, beispielsweise Blockpaletten, bewältigt werden können.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43969171)