Suchen

Windparklogistik Wetterfrosch für Offshore-Logistik

| Redakteur: Robert Weber

Der Bremer Logistikdienstleister BLG Logistics vertraut beim Wetter der Meteogroup. Tidendaten und Informationen über Windstärken sind entscheidend für die Logistik rund um Windparks auf hoher See.

Firmen zum Thema

Start in die Zukunft: In Bremerhaven wurde die Zusammenarbeit zwischen der Weserwind GmbH Offshore Construction Georgsmarienhütte und der BLG vertraglich besiegelt. Dirk Kassen, Geschäftsführer von Weserwind (links), und Andreas Wellbrock, Geschäftsführer bei der BLG, bei der Unterzeichnung des Vertrags in Bremerhaven. Für die Offshore-Logistik bedient sich die BLG bei der Meteogroup. (Bild: BLG)
Start in die Zukunft: In Bremerhaven wurde die Zusammenarbeit zwischen der Weserwind GmbH Offshore Construction Georgsmarienhütte und der BLG vertraglich besiegelt. Dirk Kassen, Geschäftsführer von Weserwind (links), und Andreas Wellbrock, Geschäftsführer bei der BLG, bei der Unterzeichnung des Vertrags in Bremerhaven. Für die Offshore-Logistik bedient sich die BLG bei der Meteogroup. (Bild: BLG)

Der private Wetterdienst Meteogroup versorgt den Logistikdienstleister mit wichtigen Wetterdaten, um On- und Nearshore-Transporte von bis zu 900 t schweren Fundamenten für Offshore-Windparks sicher und effizient durchzuführen. Individuelle Alarmstufen warnen vor Bedingungen, bei denen eine Arbeit nicht mehr zulässig ist.

Personal und Material optimal einsetzen

„Es herrschen strenge Vorschriften, bei welchen Wetterbedingungen wir den Transport der 900 t schweren Fundamente vornehmen dürfen. Um Personal und Material optimal und effizient einsetzen zu können, brauchen wir genaueste Wetterdaten, die auch auf unser Einsatzgebiet direkt zugeschnitten sind.

Die individuellen Alarme sorgen dafür, dass wir jede Wettergefahr frühzeitig erkennen“, erklärt Andreas Wellbrock, Geschäftsführer der BLG Windenergy Logistics.

(ID:31766020)