Suchen

Flurförderzeuge Whitepaper thematisiert Kernfragen zur Staplerautomatisierung

Ein Whitepaper von Crown gibt einen Überblick über den aktuellen Stand der Technik bei der Automatisierung von Staplern und erläutert Punkte, die es schon vor dem Umstieg zu beachten gilt.

Firmen zum Thema

(Bild: Crown)

Laut dem Whitepaper ist „die Automatisierung in der Intralogistik eine der wirksamsten Methoden zur Bekämpfung steigender Kosten“. Weiter heißt es: „Da steigende Sachinvestitionsbudgets auch zur Förderung neuer Projekte verwendet werden können, fragen sich viele Unternehmen, ob es nicht an der Zeit ist, Gabelstapler zu automatisieren.

„Es zeigt sich immer deutlicher, dass zukunftsorientierte Intralogistik-Manager über die Staplerautomatisierung und ihren möglichen Nutzen in Lägern nachdenken“, erklärt Tim Quellhorst, Senior Vice President bei Crown. „Betrachtet man den Stand dieser Technologie und ihre rasante Entwicklung, so erkennt man, dass diese Frage nicht immer eindeutig beantwortet werden kann. Die Automatisierung bringt bereits Vorteile mit sich, allerdings eben auch Risiken, falls die Erwartungen zu hoch gesteckt oder die veranschlagten Mittel für das Projekt unzureichend sind.“

Fahrerlos-Technologien bisher eher selten anzutreffen

Trotz des erfolgreichen Einsatzes von fahrerlosen Transportsystemen (FTS) in der Fertigung sind diese Technologien im Warehousing bisher eher eine Seltenheit. Dafür gibt es zwei wesentliche Gründe: Zum einen stellen sich in der Lagertechnik andere Herausforderungen als in der Produktion, zum anderen waren einige frühe Nutzer im Nachhinein von dem hohen Aufwand enttäuscht, der nötig ist, mit FTS-Technik nachgerüstete Stapler betriebsbereit zu halten. Das Whitepaper befasst sich unter anderem mit diesen beiden Themen und dient Intralogistik-Managern so als Entscheidungshilfe, ob diese Technologie für ihr Unternehmen und/oder ihren Einsatzbereich geeignet ist.

Jetzt investieren oder weitere Entwicklung abwarten?

Das Dokument erläutert die zentralen Herausforderungen, die sich im Zusammenhang mit automatisierten Staplern momentan stellen, wie etwa die Langlebigkeit der Geräte und der Umstand, dass mehrere Anbieter für Serviceleistungen zuständig sind. Ferner sind vier Merkmale aufgeführt, anhand derer Lagerautomatisierungssysteme beurteilt werden können: Zuverlässigkeit, Flexibilität, Skalierbarkeit und Sicherheit. Das Whitepaper schließt mit der Auflistung von sechs Kernfragen für Unternehmen, die entscheiden müssen, ob sie bereits bei dem gegenwärtigen Stand der Technik auf automatisierte Stapler umsteigen oder besser weitere Entwicklungen abwarten.

(ID:39546320)