Flurförderzeuge

Wiegehubwagen kommt in Edelstahl

| Redakteur: Bernd Maienschein

Als „Wiege to go“ sind die Wiegehubwagen aus Edelstahl von EAP Lachnit eine große Hilfe im innerbetrieblichen Materialfluss.
Als „Wiege to go“ sind die Wiegehubwagen aus Edelstahl von EAP Lachnit eine große Hilfe im innerbetrieblichen Materialfluss. (Bild: EAP Lachnit)

Mobile Waagen sparen viel Zeit und vereinfachen Prozesse im Materialfluss. EAP Lachnit optimiert mit seinem Wiegehubwagen aus Edelstahl die innerbetriebliche Logistik auch in sensiblen Bereichen.

Wenn Güter nicht zur Waage transportiert, abgeladen, gewogen und dann wieder aufgeladen werden müssen, spart das viel Zeit – auch in sensiblen Bereichen wie der Lebensmittel- oder Pharmaproduktion oder beim Einsatz in Ex-Bereichen und Reinräumen. Für solche Einsätze bietet EAP Lachnit robuste Wiegehubwagen aus Edelstahl mit hochwertigen Waagen an, auf Wunsch auch mit Funkanbindung und mobilen Druckern.

Verschiedene Kalibrierungen möglich

EAP Lachnit verwendet als Basismodell den bewährten Gabelhubwagen 400 K mit Feststellbremse, der bis zu 2000 kg transportiert und einen Hub von 90 bis 200 mm ermöglicht. In der Standardausführung sind Gabeln mit den Maßen 1150 mm × 555 mm verbaut, die für die Aufnahme von Palettengrößen CP1, 2 und 3 sowie Euro geeignet sind.

Der Wiegevorgang erfolgt mit präzisen Waagen namhafter Markenhersteller, wie es heißt. Verschiedene Kalibrierungsvarianten sind einstellbar. Die Brutto-, Netto- und Tara-Umschaltung erfolgt am Anzeigeterminal, das komplett in Edelstahl gefertigt ist. Die Waagen sind mit einem Spritzwasserschutz (IP65) versehen; die vier Wiegezellen sind dicht verschweißt und erfüllen Schutzart IP66. Energie wird nur während des Wiegevorgangs verbraucht, sodass bis zu 20 Betriebsstunden erreicht werden.

Variable Ausstattung

Der Wiegehubwagen kann auch unter rauen Umgebungsbedingungen mit Temperaturschwankungen von -10 bis 40 °C problemlos betrieben werden. Auch gegen Schwingungen und Stöße sind die Wiegehubwagen zuverlässig geschützt. Wie bei EAP Lachnit üblich, ist die Ausstattung variierbar: von den Gabelmaßen über das Waagenmodell, WLAN-Anschluss oder mobilem Drucker bis hin zu optionalen Sonderaufbauten – auf Wunsch in Ex-Klassifikation II 2 GD c und/oder Reinraumausführung.

Weitere Beiträge des Unternehmens:

EAP Lachnit

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

Haben Sie das optimale Fuhrparkmanagement gefunden?

Durch das richtige Fuhrparkmanagement nicht nur Geld sparen

Durch eine Optimierung des Fuhrparkmanagements spart man nicht nur Geld sondern auch Zeit und eine Menge administrativen Aufwands. Erfahren Sie im Whitepaper, wo Ihre Einsparungspotenziale finden. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45854826 / Fördertechnik)