Auszeichnung

WITRON erhält Bayerischen Mittelstandspreis 2016

| Redakteur: Benedikt Hofmann

EWiF-Präsident Hans Spitzner, Helmut Prieschenk, Geschäftsführer WITRON Logistik + Informatik, Christian Dietl, Geschäftsführer WITRON OnSite Services und der Laudator Staatssekretär Albert Füracker.
EWiF-Präsident Hans Spitzner, Helmut Prieschenk, Geschäftsführer WITRON Logistik + Informatik, Christian Dietl, Geschäftsführer WITRON OnSite Services und der Laudator Staatssekretär Albert Füracker. (Bild: Märzheuser Kommunikation)

Hohe Wertschätzung für den Generalunternehmer WITRON Logistik + Informatik aus Parkstein: der Bayerische Mittelstandspreis 2016 – verliehen vom Europäische Wirtschaftsforum e.V. (EWiF) – geht in die Oberpfalz.

Die „Säule des Mittelstands“ und die Urkunde in der Kategorie „Dienstleistung“ nahmen die beiden WITRON-Geschäftsführer Helmut Prieschenk und Christian Dietl im Rahmen eines Galaabends im Münchener Maximilianeum aus der Hand von Finanz-Staatssekretär Albert Füracker entgegen. Ziel des Mittelstandspreises ist es, außergewöhnliche unternehmerische Schaffenskraft zu würdigen und einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.

In seiner Laudatio würdigte der Oberpfälzer Füracker die besondere Leistung des Parksteiner Unternehmens in der Wirtschaft, als Arbeitgeber und für die Gesellschaft. „Wir sind sehr stolz und freuen uns außerordentlich über diese Ehrung“, so Prieschenk. „Zum einen, weil sie die außergewöhnliche Teamleistung unserer 2400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem manchmal sehr fordernden Projektgeschäft würdigt und die Loyalität unserer langjährigen Kunden unterstreicht, welche diesen Erfolg letztendlich ausmachen. Und zum anderen, weil sie eine besondere Wertschätzung für die Lebensleistung unseres Firmengründers Walter Winkler ist, dem es in den letzten 45 Jahren gelungen ist gemeinsam mit seiner Frau ein einzigartiges, erfolgreiches Familienunternehmen zu schaffen. Dieser Preis bedeutet für uns vor allem Ansporn, das Geschaffene zu ehren und WITRON als Oberpfälzer Familienunternehmen mit Innovationskraft, Mut und Fleiß weiter in die Zukunft zu entwickeln.“

Dietl sieht die Ehrung als „eine tolle Auszeichnung für die beeindruckende Entwicklung, die WITRON in den letzten Jahrzehnten genommen hat“. Gleichzeitig sei der Bayerische Mittelstandspreis in der Kategorie Dienstleistung aber sicher kein Grund, sich auf den Lorbeeren auszuruhen, „sondern soll als zusätzliche Triebfeder für zukünftige Erfolge unseres Unternehmens dienen“, so Dietl. „Planung und Realisierung von wirtschaftlichen Verteilzentren sind schon seit vielen Jahren die Stärke von WITRON. Mit diesem Wissen und dieser großen Erfahrung stehen wir unseren Kunden als starker Dienstleistungs-Partner zur Seite – vom Service bis hin zum kompletten Betrieb einer Logistik-Anlage“.

Unter der Schirmherrschaft von Landtagspräsidentin Barbara Stamm und Staatsministerin Ilse Aigner wurden bereits zum zehnten Mal mittelständische Firmen aus Bayern für besondere Leistungen in den Kategorien Handel, Handwerk, Dienstleistung und produzierendes Gewerbe geehrt. Vergabekriterien sind herausragende Leistungen in den Bereichen Kundenorientierung, Personalpolitik, Ressourceneinsparung, Innovation und Zukunft, Internationalisierung sowie soziales und gesellschaftliches Engagement. Die Jury setzt sich aus früheren Preisträgern sowie Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Wirtschaftsverbänden und den Medien zusammen.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Kameras im Logistikzentrum

Europäische DS-GVO und die Videoüberwachung

Weil sich die Beschäftigten einer Videoüberwachung im Arbeitsumfeld kaum entziehen können, sind an deren Zulässigkeit besonders hohe Anforderungen zu stellen. Hier erfahren Sie, was zu beachten ist. lesen

Disposition wiederverwendbarer Packmittel

Packmittel durchgängig und effizent in SAP disponieren

Der SAP-ERP-Standard eignet sich nur bedingt dazu, wiederverwendbare Packmittel für die Automobilindustrie zu disponieren. Besser ist eine durchgängig SAP-basierter Ansatz – der die Abläufe effizienter und transparenter darstellt. lesen

Technologietrends 2018

Die Top Technologietrends für 2018 in der Industrie - Teil 2

In den schnelllebigen Zeiten der Digitalisierung ist es häufig schwer, am Puls der Zeit zu bleiben. Lesen Sie jetzt, welche weiteren 7 Trends dieses Jahr im Fokus der Industrie stehen. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44383950 / Management)