Suchen

Kommissioniersysteme Witron-Technik für kanadische Metro Inc.

Der nach dem Franchise-System organisierte kanadische Lebensmitteleinzelhändler Metro vertraut in seinem neuen Verteilzentrum in Toronto (Ontario) auf Lager- und Kommissioniertechnik von Witron aus Parkstein. Ab 2021 werden von der 13-Mio.-Einwohnerstadt Toronto aus mehr als 250 Filialen in der Region Ontario mit einem Sortiment von 3600 verschiedenen Tiefkühlprodukten beliefert.

Firma zum Thema

Metro Canada kommissioniert Tiefkühlprodukte hochdynamisch und filialgerecht bei -28 °C.
Metro Canada kommissioniert Tiefkühlprodukte hochdynamisch und filialgerecht bei -28 °C.
(Bild: Witron)

„Diese Investition ermöglicht es Metro, das Wachstum und die Expansion in der Provinz Ontario konsequent fortzusetzen“, sagt Eric R. La Fleche, Präsident und CEO von Metro. „Ebenso können wir aufgrund einer neuen und modernisierten Supply-Chain-Infrastruktur noch besser auf die Bedürfnisse unserer Kunden reagieren.“

Permanenter Support durch On-Site-Service

Als Generalunternehmer ist Witron für die gesamte Planung und Realisierung sämtlicher IT-, Steuerungs- und Mechanikkomponenten verantwortlich. Darüber hinaus gehören auch Service und Wartung der Anlage zum Leistungsportfolio der Parksteiner Logistikexperten, die mit einem On-Site-Team permanent vor Ort für Instandhaltung und technischen Support sorgen werden. Dazu zählt auch das „System Operation“ und „Production Management“ nach Hochlauf des Systems.

Durch das automatisierte Logistiksysteme OPM (Order Picking Machinery) mit neun COM-Maschinen (Case Order Machines) und das automatische CPS (Car Picking System) können an einem Spitzentag bis zu 112.700 Handelseinheiten sowie mehr als 100 Vollpaletten fehlerfrei und filialgerecht für den Versand an die Metro-Märkte zusammengestellt werden, wie Witron angibt. Integriert sind des Weiteren ein fünfgassiges Hochregallager mit 12.500 Palettenstellplätzen sowie ein AKL mit 118.800 Tray-Stellplätzen. Innovative Fördertechnikelemente sowie 18 High-Speed-Regalbediengeräte – entwickelt und gebaut von der Witron-Tochter FAS – gewährleisten selbst bei einer Umgebungstemperatur von -28 °C maximale Verfügbarkeit, wie es heißt.

Weitere Beiträge zum Unternehmen:

Witron

(ID:45152881)