Logistikimmobilien Zweistelliger Millionenbetrag für modernes Frachtzentrum

Redakteur: Sebastian Hofmann

DHL Freight investiert in eine neue Umschlagsanlage in Hannover. Rund 260 Mitarbeiter sollen dort künftig Fracht für das europaweite Unternehmensnetzwerk disponieren und konsolidieren.

Firmen zum Thema

Rund 260 Stellen entstehen durch das neue Frachtzentrum von DHL Freight in Hannover-Langenhagen.
Rund 260 Stellen entstehen durch das neue Frachtzentrum von DHL Freight in Hannover-Langenhagen.
(Bild: DHL Freight)

63.000 m² groß soll das neue Frachtzentrum von DHL Freight im Airport Business Park Hannover-Langenhagen werden. Laut Unternehmen wird die nach modernsten Umweltstandards geplante Niederlassung entscheidend zur weiteren Steigerung der Servicequalität im Stückgut- und Komplettentladungsverkehr beitragen.

„Mit unserem Programm Freight 2020 wollen wir DHL Freight nachhaltig als Qualitätsführer im Landverkehr verankern“, erklärt Uwe Brinks, CEO. „Das ist nur möglich, wenn wir in unsere Mitarbeiter, in unseren Service und in unser Netzwerk investieren.“ Das neue Frachtzentrum in Hannover bringe das Unternehmen dabei einen wichtigen Schritt nach vorne.

Schnittstelle für europäischen Verkehr

Das Frachtzentrum sieht DHL als ein wichtiges Drehkreuz für sein europäisches Landverkehr-Netzwerk: Eine Umschlaghalle von über 7800 m² und mehr als 80 Ladeschleußen bieten ausreichend Kapazitäten für die Abwicklung von Stückgut im Gesamtvolumen von mehr als 600.000 t pro Jahr.

Weitere Beiträge zu DHL Freight gibt's hier!

(ID:45000686)