Hochregallager

Bartling erhält Satelitten-Kompaktlager

Seite: 2/2

Anbieter zum Thema

Diese Vorzüge der Technik schätzt auch Bartling-Lagerleiter Dietmar Mech: „Hier bleiben keine Wünsche offen. Das Layout ist übersichtlich und ich kann schon mit einem Klick herausfinden, wo sich eine Palette gerade befindet.“ Gleichzeitig bietet die bewährte Satellitentechnik höchste Sicherheit, Flexibilität und Nachhaltigkeit.

„Die Anlage ist zuverlässig, jede Palette wird gekonnt ein- und wieder ausgelagert und zugleich ist diese Technik sehr sparsam“, erläutert der Bartling-Mitarbeiter und denkt dabei insbesondere an die sinkenden Energiekosten.

Softwareexperten haben ausführliche Hilfestellung geleistet

Doch nicht nur unter technischen Gesichtspunkten harmonierten die zwei Unternehmen während der rund zwölfmonatigen Implementierungsphase – auch das ganz persönliche Miteinander ließ keine Wünsche offen. „Die verantwortlichen Projektleiter waren sofort zur Stelle, wenn wir ihre Unterstützung benötigten. Besonders die Softwareexperten haben unseren Mitarbeitern sehr ausführlich alle Abläufe erläutert und somit auch jede anfängliche Scheu genommen“, urteilt Bartling zufrieden.

Ähnliche Eindrücke gewann auch Westfalia-Verantwortlicher Matthias Upmeyer: „Die Zusammenarbeit war besonders kooperativ. Wir haben unseren Kunden gerne unterstützt und seine Vorstellungen umgesetzt. Dieses Projekt hat für uns einen hohen Stellenwert.“

(ID:34500740)