Suchen

Abfülltechnik

Modulare Anlage für die präzise Abfüllung von Kosmetik

Seite: 4/4

Firmen zum Thema

Der Hersteller kann die Anlage mit dem CIP-Programm je nach Füllgut in circa 30 min. auf ein neues Füllgut umstellen. Wie sieht es mit der Flexibilität bei den Behältern aus? Hier bewährt sich das Prinzip des Firmengründers Gerhard Schubert, das die TLM-Technologie bis ins Detail umsetzt: „Kombiniere intelligente Software und reduzierte Mechanik für maximale Flexibilität.“ Einzelne Funktionen laufen ohne oder mit einem Minimum an mechanischem Lösungsanteil ab. Wo an herkömmlichen Anlagen schon die ersten Schrauben justiert werden müssen, genügt bei Schubert eine andere Programmwahl am Bedienterminal.

Attraktive Möglichkeiten für die Formatvielfalt

Die eigentlichen Formatteile beschränken sich bei einer TLM-Abfüllanlage auf die Roboterwerkzeuge und die Formatplatten der Transmodule. Das eröffnet attraktive Möglichkeiten für die Formatvielfalt. Ob die Flasche rund, eckig, asymmetrisch oder oval ist, 100 ml oder 1000 ml fasst – durch den klugen Einsatz der Robotertechnologie spielt dies keine Rolle. Schubert bietet Lösungen für Kopfsteherflaschen (Tottle) und kann eine Anlage sowohl für Glas als auch für Kunststoff einrichten. Dünnflüssige Produkte wie Gesichtswasser füllt eine TLM-Anlage ebenso ab wie Shampoos, hochviskoses Waschgel oder fetthaltige Cremes. Der Hersteller kann also mit einer einzigen TLM-Anlage unterschied­lichste Produkte abfüllen. In jedem Programm mit einer Anlageneffizienz über 95 %, sodass sich diese Flexibilität schnell rechnet.

Bildergalerie

Überfüllung senken, Kosten sparen

Der Dosiervorgang wurde bereits beschrieben, hier folgen zum Abschluss die Leistungsdaten. Schubert erreicht mit dem gravimetrischen Dosieren für Kosmetik über alle Füllstellen hinweg eine Füllgenauigkeit unter 0,2 %. Die Füllleistung pro Minute hängt von der Ausstattung der Anlage ab. Ein großer deutscher Kosmetikhersteller hat Ende 2013 eine TLM-Abfüllanlage mit acht Teilmaschinen in Betrieb genommen. Zwei Füllaggregate verarbeiten in diesem Fall bis zu 120 Flaschen pro Minute. Bei extrem dickflüssiger Kosmetik sind es 100 Flaschen pro Minute. Die Füllgenauigkeit für die verschiedenen Kosmetika des Markenartiklers liegt zwischen 0,05 und 0,15 %. Dieser Kunde hat noch weitere Daten erhoben: Im Vergleich mit der bisherigen Lösung verkürzt die TLM-Anlage die Reinigungszeiten um circa 30 %. Das Unternehmen reduziert den jährlichen Verbrauch an Reinigungsflüssigkeit um etwa 800 kg und den Wasserbedarf um 150.000 Liter.

* Werner Schäfauer ist bei der Gerhard Schubert GmbH in 74564 Crailsheim im Verkauf tätig; Tel. (079 51) 4 00-0, w.schaefauer@gerhard-schubert.de

(ID:42989760)