Supply Chain Management

SCM-Modul beflügelt Energiewirtschaft

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Internationale Supply Chains werden transparenter

Marcelo Franceschetti, Ceva, Senior Vice President, Global Energy Sector: „Smart Energy erfüllt den Wunsch heutiger Energieunternehmen nach besserer Transparenz ihrer oft sehr komplexen, internationalen Supply Chain und es kann zur Senkung von Lagerbeständen sowie der gesamten Logistikkosten beitragen. Unser reibungslos funktionierendes, integriertes Freight-Management-Netzwerk und die Control Towers liefern exakte und zeitnahe Informationen und ermöglichen es den Kunden, schneller auf Stillstandzeiten der Bohrplattform zu reagieren.

Die Kombination aus den uns zur Verfügung stehenden Branchenkenntnissen und die Berücksichtigung weltweit gültiger Best Practices machen Smart Energy zu einem mächtigen Werkzeug im Supply-Chain-Management.“

Matrix von Ceva bildet die Systembasis

Die Lösung basiert auf dem Ceva-eigenen Matrix–System. Dies bedeutet, dass alle Beteiligten den Materialfluss in allen Teilen der Supply Chain nahezu in Echtzeit verfolgen können. Das Matrix-System umfasst Anwendungen in den Bereichen Transport, Lagerhaltung, Auftragsabwicklung, Zahlungsabwicklung und E-Commerce und es verschafft den Kunden absolute Transparenz und Kontrolle.

(ID:32343620)