Schwere E-Lkw Volvo Trucks lässt noch mehr Elektro-Lkw-Varianten losrollen

Quelle: Pressemitteilung Volvo Trucks

Anbieter zum Thema

Volvo Trucks erweitert sein Angebot an elektrischen Lkw mit der Einführung mehrerer neuer Fahrgestellvarianten der schweren Klasse. Lesen Sie hier, was es damit auf sich hat.

Volvo Trucks will ab 2023 noch mehr Fahrgestellvarianten in Sachen Elektro-Lkw anbieten, damit Transportunternehmen nahezu auf allen Transportwegen emissionsfrei unterwegs sein können. Hier mehr dazu ...
Volvo Trucks will ab 2023 noch mehr Fahrgestellvarianten in Sachen Elektro-Lkw anbieten, damit Transportunternehmen nahezu auf allen Transportwegen emissionsfrei unterwegs sein können. Hier mehr dazu ...
(Bild: Volvo Trucks)

Volvo Trucks hat nach eigenen Angaben bereits das umfangreichste Angebot an Elektro-Lkw in der weltweiten Lkw-Branche. Nun erweitert das Unternehmen sein Angebot mit der Einführung von Fahrgestell-Lkw der schweren elektrischen Klasse namens Volvo FH, Volvo FM und Volvo FMX. Das gilt als weiterer Schritt, durch den Volvo Trucks das Ziel erreichen möchte, dass bis 2030 mindestens die Hälfte aller verkauften Lkw elektrisch rollen. Dadurch werde es für Transportunternehmen noch einfacher, Elektrofahrzeuge in städtischen und regionalen Gebieten einzusetzen, um fast alle Transportwege mit emissionsfreien Fahrzeugen zu befahren.

Aufgrund mehrerer Batterie-, Fahrerhaus- und Fahrgestelloptionen können die neuen schweren Fahrgestellversionen mit Elektroaufbauten für diverse Transportaufgaben ausgelegt werden, erklärt Volvo Trucks. Dazu gehörten auch die Sektoren Güterverteilung, Müllabfuhr und Baustelle. Die Produktion der neuen Varianten wird im ersten Quartal 2023 beginnen, wie man weiter erfährt.

Modulares Batteriekonzept optimiert Fahrzeuggewicht

Diesel-Lkw mit schwerer Ladung sind in vielen Städten seit Jahrzehnten ein alltäglicher Anblick. Jetzt ist es möglich, für nahezu alle Anwendungen Elektro-Lkw einzusetzen. Der Vorteil: Sie sind im Betrieb nicht nur emissionsfrei, sondern bieten auch ein besseres Arbeitsumfeld für die Fahrer, weil sie relativ leise sind. Das trägt auch zu einem lebenswerteren Umfeld in Städten bei, wie Volvo Trucks betont.

Die neuen schweren Fahrgestell-Lkw haben je nach Fahrzeugspezifizierung eine Batteriekapazität zwischen 180 und 540 Kilowattstunden. Dahinter stecke ein modulares Batteriekonzept, das bereits bei den schweren Sattelzugmaschinen genutzt wird. Es bediene zusammen mit den verfügbaren Achskombinationen und Radständen ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten. Die Betreiber könnten dabei genau die Batteriekapazität wählen, die ihre Transportaufgaben erforderten. Damit sei das Batteriegewicht nicht überdimensioniert, was der zuladbaren Nutzlast zugute komme.

(ID:48867798)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung