Suchen

Günzburger Steigtechnik

Bayerischer Steigtechnik-Hersteller eröffnet seinen neuen „Campus“

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Das Wort „Campus“ steht nicht nur für den jetzt eröffneten Neubau, sondern vielmehr für eine Philosophie, die den Mensch in den Mittelpunkt rückt. „Wir haben bereits vor drei Jahren unter dem Stichwort ,Campus‘ ein internes Wissensmanagementprogramm mit einem umfangreichem Bildungsangebot für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie deren Familienangehörige ins Leben gerufen, das hervorragend ankommt. Es ist toll, dass wir dieser Idee mit dem Gebäude nun auch eine bauliche Heimat geben“, so Munk.

Im neuen Seminar- und Schulungsraum des Campus finden nicht nur sämtliche Produkt-, Normen- und Händlerschulungen statt, sondern auch die in der Fachwelt sehr gefragten Steigtechnik-Seminare wie zum Beispiel die „Ausbildung für befähigte Personen für Leitern und Tritte, Klein- und Fahrgerüste“. Auch für Tagungen und Konferenzen nutzt das Unternehmen sein neues Fortbildungszentrum.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 8 Bildern

Herzstück der Kommunikation

Für die 260 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Günzburger Steigtechnik ist der neue Campus eine ganz besondere Kommunikations- und Begegnungsstätte. Allein durch seine bewusst gewählte Lage mitten im Zentrum des Firmengeländes bildet er das Herzstück der Kommunikation im Unternehmen und ist damit auch Ausdruck einer ganz besonderen Wertschätzung.

„Der Campus verkörpert für unsere Steigtechnik-Familie genau das, was die Küche im Zuhause unserer Familien ist: Hier kommt man gerne zusammen, hier tauscht man sich gedanklich aus und hier gibt es immer etwas Gutes zum Essen“, erklärt Munk. Wie kaum ein anderer bekennen sich der Firmenchef und sein engagiertes Team stets zu ihren Wurzeln als heimatverbundenes Familienunternehmen, das die Mitarbeiter schätzt und fördert.

Kantine, Grünflächen und Sitzplätze im Freien

Der neue Steigtechnik-Campus trägt diesem Anspruch im besonderen Maße Rechnung: Und zwar in Form einer modernen, einladenden Kantine mit Grünflächen und Sitzplätzen im Freien. Als Ruheoasen gibt es eigens gestaltete Rückzugsnischen und in ihren Pausen können Mitarbeiter und Gäste sogar auf einem Zwei-Loch-Mini-Golfplatz die Gedanken schweifen lassen.

(ID:43358292)