Mobile-Menu
Suchen

Günzburger Steigtechnik

Bayerischer Steigtechnik-Hersteller eröffnet seinen neuen „Campus“

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Bei der Günzburger Steigtechnik gilt dabei die Devise „Nach dem Neubau ist vor dem Neubau“. Der jetzt eröffnete Campus war Bauprojekt Nr. 37 für Ferdinand Munk. „Nr. 38 ist bereits im Bau, Nr. 39 in der Planung und Nr. 40 habe ich bereits im Kopf“, erklärte Munk und verwies darauf, dass sich das Unternehmen in den vergangenen drei Jahrzehnten rasant entwickelt habe: Als Ferdinand Munk die Günzburger Steigtechnik GmbH 1982 im Gewerbegebiet im Donauried ansiedelte, maß das Betriebsgelände 2400 m². „Mittlerweile sind wir auf über 100.000 m² angewachsen“, so der Chef, der sich bei allen Aktivitäten auf den Rückhalt seiner Familie verlassen kann. Ehefrau Ruth und Bruder Leopold bilden mit Ferdinand Munk die Geschäftsleitung und auch die vier Kinder Margit, Silvia, Viktoria und Ferdinand Munk jun. sowie Schwiegersohn Alexander Werdich übernehmen mehr und mehr Verantwortung im Familienunternehmen.

Beispielhafte Philosophie

Dass der von der Günzburger Steigtechnik eingeschlagene Weg beispielhaft ist, beweisen immer wieder neue Auszeichnungen wie zuletzt als Preisträger „Beruf & Familie“ vom Regionalmarketing Günzburg. Das Bayerische Wirtschaftsministerium würdigte mit dem Titel „Bayerns Best 50“ die hohe Innovationskraft des Unternehmens. Die enge und vertrauensvolle Partnerschaft mit dem Fachhandel hat der Günzburger Steigtechnik zuletzt auch zum fünften Mal den 1. Platz im Bereich Betriebsausstattung bei der Wahl des Produktionsverbindungshandels (PVH) eingebracht. Seit zwölf Jahren landet der bayerische Qualitätshersteller hier stets unter den Top 3.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 8 Bildern

(ID:43358292)