Elektrostapler

Elf Stapler für die erste Liga

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Bei der Suche nach dem geeigneten Hersteller sei man bei Scholpp schnell auf Still gestoßen. „Wir haben unsere Monteure befragt, die das Arbeiten mit den diversen Modellen aus eigener Praxis kennen“, sagt Mayer und ergänzt: „Die Bedienbarkeit und vor allem die Wendigkeit der Still-Stapler konnte die Kollegen am meisten überzeugen.“ In den Werkshallen müssen die Monteure immer auf engstem Raum arbeiten und seien deshalb auf kompakte und robuste Stapler angewiesen. Hinzu komme, dass Still als Premium-Hersteller sehr gut in das Kundenumfeld bei Daimler passe. „Unser Qualitätsanspruch ist es, den sich wandelnden Kundenanforderungen zu entsprechen und die Erwartungen übertreffen zu können. Mit den Geräten von Still schaffen wir dafür die Basis“, bringt es Mayer auf den Punkt, der die Verkaufsverhandlungen mit der Still-Werksniederlassung Stuttgart geführt hatte.

Aus Orange wird Rot

Im November 2015 lieferte Still die elf in Scholpp-Rot lackierten Stapler der Baureihe RX60 an den Standort Stuttgart. Von dort ging es direkt zu den sechs Einsatzorten in Sindelfingen, Rastatt, Hedelfingen, Untertürkheim, Gaggenau und Mettingen. Mit fünf RX60-50 und drei RX60-30 machen die 5- und 3-Tonner den größten Teil der neuen Flotte aus. Jeweils ein Modell der Typen RX60-40, RX60-60 und RX60-70 runden das Angebot ab.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 11 Bildern

„Für jeden der sechs Servicepunkte hatten wir den exakten Bedarf und die jeweiligen Spezifizierungen wie Masthöhe und Gabellänge bestimmt“, erklärt Karl Ludwig Mayer. Beim Ermitteln der idealen Staplerflotte halfen auch die Aufzeichnungen der Blackboxen, die in den vorherigen Mietstaplern montiert waren. „Auf dieser Basis konnten wir die tägliche Auslastung der bisherigen Stapler exakt analysieren“, so Mayer.

Highlight für Stuttgarter Niederlassung

Der Verkauf der elf Elektrostapler an die Scholpp-Gruppe gehört für die Still-Werksniederlassung Stuttgart zu den Highlights des Jahres 2015. Vermittelt wurde das Geschäft durch die Firma Mateco, die eng mit Scholpp zusammenarbeitet. Die Mateco-Gruppe zählt zu den führenden Vermietern von Arbeitsbühnen, vermittelt bei Bedarf aber auch Flurförderzeuge, die bevorzugt die Marke Still tragen. „Wir sorgen dafür, dass unsere Kunden jederzeit über die passenden Stapler verfügen“, erklärt Eric Hämmerle, der bei Mateco als Prokurist und Regionalleiter Süd tätig ist. ■

Ergänzendes zum Thema
Hintergrund
Die Scholpp-Gruppe

Die Scholpp-Gruppe ist führender Dienstleister für die Verlagerung und Montage von Industrieanlagen und Marktführer im Bereich der weltweiten Industriemontagen. Das im Jahr 1956 als Kranunternehmen gegründete mittelständische Unternehmen hat sich zu einem internationalen Dienstleister für das Bewegen von Lasten, für die Installation und auch Modernisierung von Maschinen und Anlagen in fast allen Branchen entwickelt. Mehr als 1200 Mitarbeiter wickeln pro Jahr rund 10.000 Transport- und Montageleistungen ab und erwirtschafteten 2014 einen Umsatz von über 135 Mio. Euro. Die Scholpp-Gruppe betreibt 20 deutsche und vier weltweite Standorte in Spanien, Malaysia, China und Italien.

* Marcus Walter ist Inhaber der Agentur KfdM in 85375 Neufahrn. Weitere Informationen: Still GmbH, 22113 Hamburg, Tel. (0 40) 73 39-0, info@still.de

(ID:43801420)