Transportsysteme

Klinikbedarf profitiert von sauberem Materialfluss

Seite: 2/2

Firma zum Thema

Denipro war bei der Erstellung eines fördertechnischen Loop-Systems zur Stelle, das den Pressguss mit der Fertigungsstraße verbindet. Der Plattenkettenförderer Deniway leistete hier wertvolle Dienste, indem er in einer Fertigungsschleife bis zu 35 kg schwere Standardboxen in neutralem, schwarzem Design transportiert. Die 375 m lange Strecke wird mit lediglich einem 2,2-kW-Antrieb bewältigt — ein zweiter steht redundant zur Verfügung.

Fördertechnisches Loop-System mit extrem geringem Rollwiderstand

Dass damit immerhin 7 t allein schon an Eigengewicht der Behälter und der Plattenkette bewegt werden müssen, lässt Rückschlüsse auf den extrem geringen Rollwiderstand und gegenüber Förderern vergleichbarer Anbieter entscheidend verringerte Reibungswerte zu. Auch der reduzierte Abrieb macht sich in diesem Bereich, der auf die Einhaltung höherer Standards angewiesen ist, mehr als bezahlt.

Bildergalerie

Die auf den ersten Blick klobig wirkenden Boxen werden unter Sterilbedingungen mit 10 m/min an Kunststoffnoppen, die den Behälterboden halten, über insgesamt 4,2 × 360° an Kurvenwinkeln und per Über-Kopf-Förderer durch die Prozesskette geführt. Stetigförderer liefern die Komponenten jeweils just in time zu.

Die Plattenkette wird in einem mittig angeordneten Kanal reibungsarm auf Rollen geführt. Dadurch können Kurven und Steigungen bewältigt werden, ohne unterschiedliche Förderelemente kombinieren zu müssen und die Kette durch erhöhte Friktion einer Erwärmung oder verformenden Kräften auszusetzen. Die Anlage läuft seit ihrer Inbetriebnahme im Jahr 2001 wartungs- und schmiermittelfrei.

Betriebskosten im Fokus

Denipro ist seit 17 Jahren im belgischen Houthalen in der Vermarktung des Plattenkettenförderers Deniway aktiv. Das damit verbundene Know-how kam auch beim belgischen Textilhersteller Sioen in Moescroen gut an. Dort wird wetterfeste Arbeitskleidung aus wasserdichtem und reißfestem Material sowie strapazierfähiges Gewebe für den Outdoor-Bedarf, für Angler, Jäger und das Militär produziert.

Unter Regie von Kris Leye, Projektleiter und Verkaufs-Chef der Denipro-Niederlassung in Belgien, wurden zwei Plattenkettenförderer auf jeweils 160 m Länge installiert, die durch verminderte Reibung jeweils mit einem einzigen 1,6-kW-Antrieb auskommen. In dem 14000 m2 großen Distributionszentrum läuft die Anlage wie das sprichwörtliche Uhrwerk bis heute ohne nennenswerte Unterbrechung.

Der im Vergleich zur Konkurrenz um bis zu 80% niedrigere Energieverbrauch, sagt Kris Leye, habe in jüngerer Zeit wieder an Bedeutung gewonnen. Da Interessenten oft rein von den Anschaffungskosten ausgingen, sei den Betriebskosten in den Vorjahren noch zu wenig Aufmerksamkeit gewidmet worden.

Christian Macht ist Leiter Vertrieb und Verkauf bei der Denipro AG in CH-8570 Weinfelden.

(ID:347796)