Suchen

Logistikdienstleister Kurzarbeit bei DB? Ja, nein, vielleicht...

| Redakteur: Robert Weber

Bekommt die Bahn die schwächere Konjunktur zu spüren? Am Wochenende meldeten Medien, der Konzern prüfe in der Güter- und Logistiksparte Kurzarbeit. Ein Dementi ließ nicht lange auf sich warten. Doch die Spekulationen hören nicht auf. Die Bundesvereinigung Logistik meldet dagegen positive Neuigkeiten für die Logistikdienstleister.

Firma zum Thema

(Bild: Deutsche Bahn, Volker Emersleben)

Angestoßen wurde die Diskussion durch einen Bericht des „Tagesspiegels“ aus Berlin. Die Tageszeitung schreibt, der Konzern prüfe Kurzarbeit im Schienengüterverkehr und zitiert einen Sprecher: „Das könne man nicht ausschließen. Man werde das Instrument allenfalls regional und zeitweise einsetzen.“ Andere Medien berichten aus Konzernkreisen, dass keine Kurzarbeit in Sicht sei. Gegenüber der Agentur Reuters erklärte ein Sprecher deshalb auch: „Zum einen zieht das Geschäft langsam wieder an, zum anderen sind die Arbeitszeitkonten der meisten Mitarbeiter noch voll.“

Positive Geschäftsentwicklung in der Logistik

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Der Logistik-Indikator der Bundesvereinigung Logistik e.V. (BVL) gibt dem Sprecher wohl Recht. Die Analyse zeigt im zweiten Quartal 2013 weiterhin eine aufwärts gerichtete Entwicklung: Das Gesamtklima in der Logistikwirtschaft hat sich verbessert. Während die Klimaaufhellung bei den Logistikdienstleistern, dazu zählt auch die Deutsche Bahn, kräftig ausfiel, blieb das Konjunkturbild in Industrie und Handel ungefähr gleich. Beide Marktseiten sind einig bei der Konjunktureinschätzung und erwarten eine insgesamt positive Geschäftsentwicklung.

(ID:39848970)