Suchen

Frischelogistik

Nachfrageboom für die Frischelogistik

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Aral setzt auf die 3-T-Logistik

Zu den ersten Kunden von Leckerland, die auf die „3-T-Logistik“ umgestellt haben, zählt Aral. Seit Anfang Oktober vergangenen Jahres erhalten die Tankstellen-Shops die georderten Waren der drei Temperaturzonen in nur einem Stopp. „Wir sind begeistert von dem neuen Logistikangebot“, betont Rainer Kraus, Leiter Aral-Tankstellengesellschaft: „Für unsere Pächter ist es ein großer Vorteil, die Bestellungen aus den drei Temperaturbereichen gleichzeitig angeliefert zu bekommen, denn dies spart Zeit und administrativen Aufwand. Die Umstellung hat problemlos geklappt – eine beeindruckende Leistung unseres Partners Lekkerland.“

Wie Stefan Punke weiter betont, kommt angesichts des sich wandelnden Klimas auch dem Aspekt Umwelt eine besondere Bedeutung zu: „Wir fühlen uns verbindlichen Grundsätzen der Nachhaltigkeit verpflichtet und handeln danach.“ Mit dem Aufbau der 3-T-Logistik erhöht Lekkerland den Servicegrad für seine Kunden, schont die Umwelt und stellt seine Logistik für die Zukunft auf.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 6 Bildern

Starkes Frischelogistik-Netzwerk für Osteuropa

Szenenwechsel: Von der Tanke nach Osteuropa. Mit der strategischen Partnerschaft mit Fresh Logistics, einem Unternehmen der Raben Group, baut der international tätige Logistikdienstleister Dachser sein Netzwerk für temperaturgeführte Transportdienstleistungen in Osteuropa aus. Ab sofort werden Food-Logistics-Verkehre nach Polen, Tschechien und in die baltischen Staaten gemeinsam mit der Raben-Tochter Fresh Logistics durchgeführt.

„Mit der Partnerschaft erreichen wir das Ziel, unseren Kunden auch in diesen osteuropäischen Ländern zuverlässige und standardisierte Services für alle plusgradigen Temperaturbereiche zu bieten“, so Alfred Miller, Geschäftsführer European Food Logistics bei Dachser. Ab den Dachser-Niederlassungen Berlin-Schönefeld beziehungsweise Hof sind tägliche getaktete Verkehre zu den neuen Umschlagsstationen in beiden östlichen Nachbarländern eingerichtet. Die Raben Group besteht aus den Marken Raben, Fresh Logistics und Raben Sea & Air, beschäftigt 8000 Mitarbeiter, verfügt über rund 1 Mio m² Lagerfläche und rund 6000 Transportmittel und ist in zehn Ländern aktiv: Deutschland, Holland, Estland, Lettland, Litauen, Polen, Slowakei, Tschechien, Ukraine und Ungarn.

Spezialist für Frischwaren im Bereich von 2 bis 6 °C

Die 2002 gegründete Fresh Logistics beschäftigt derzeit mehr als 600 Mitarbeiter, hat sich auf Dienstleistungen rund um den Transport von Frischwaren im Bereich von 2 bis 6 °C spezialisiert und verfügt über rund 40.000 m² Gesamtlagerfläche mit kontrollierter Temperatur. Das Unternehmen setzt auf „hohe Standards der Lager“. Hierzu zählen die Mengen- und Qualitätskontrolle beim Entladen der Ware, Scannen beim Wareneingang und Kontrolle des Warenausgangs sowie ein Radio-Frequency-Überwachungssystem für das Registrieren der Daten per Funk in Echtzeit. Mit der Warenverwaltung und der Vorbereitung der Sendungen beschäftigen sich für die jeweiligen Kunden bestimmte Serviceteams, die durch ein Lagerverwaltungs- und Managementsystem unterstützt werden. Hinzu kommen der Echtzeit-Datenaustausch mit den Kunden über EDI sowie das Reporting.

Die zusätzlichen Lagerservices für Frischeprodukte umfassen unter anderem die Folierung der Einheiten beispielsweise für Filialbetriebe, das Vorbereiten von Promotion-Sets, das Etikettieren und Umpacken.

(ID:39046950)