Fahrerlose Transportsysteme

Rocla-Fahrzeuge in der Papierfabrik

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

„Gelegentlich kommt es zu Situationen, in denen wir den 24-h-Kundendienst von Rocla nutzen, um mögliche Ausfälle gemeinsam zu beheben. Wenn sich ein Problem dadurch nicht lösen lässt, beinhaltet unsere Wartungsvereinbarung, dass umgehend ein Spezialist von Rocla vor Ort kommt. Wir versuchen jedoch, ständig mehr über die Instandhaltung der Transportfahrzeuge zu lernen“, sagt Manfred Rohling.

Immer noch die ersten Batterien im Einsatz

Die Wartungen der Batterien werden ebenfalls von Sappi selber durchgeführt. Hierbei handelt es sich um offene Blei-Säure-Batterien mit über 1 t Gewicht. Zur regelmäßigen Wartung gehört die Bewässerung und Ausgleichsladung der Batterien. Die Leistung reicht, trotz der Transporte von bis zu 5 t schweren Papierrollen, für etwa zwölf Stunden. Die Batterien werden an einer Station aufgeladen und der Austausch wird manuell über Rollenförderer durchgeführt. Nach über zwei Jahren im Betrieb sind die Batterien immer noch die ersten – und das bei voller Leistung.

Bildergalerie

Für den momentanen Bedarf der Sappi-Alfeld-Fabrik würden eigentlich zwei fahrerlose Transportfahrzeuge ausreichen. Laut Manfred Rohling gewährleistet jedoch das dritte Fahrzeug eine ruhige Ausführung der Transporte. Denn die Fahrzeuge müssen somit nicht alle dauerhaft in Betrieb sein und werden dadurch geschont. „Somit sind die Maschinen langlebiger“, sagt Rohling. „In unserem Betrieb orientieren wir uns gerne langfristig.“

Ergänzendes zum Thema
kd0__kasten_dachzeile
Sappi in Zahlen

Die Fabrik Sappi Alfeld GmbH stellt verschiedene Speziellpapiere her. Ihre Spannweite reicht vom leichten 17-Gramm Papier bis zum schweren 400-Gramm-Karton. Das Papier wird in drei Schichten an fünf Papiermaschinen aus einheimischen Rohstoffen hergestellt. Die Fabrik, die südlich von Hannover an der Leine liegt, beschäftigt etwa 900 Menschen und hat eine 350-jährige Geschichte.

Der Sappi-Konzern ist auf drei Kontinenten tätig und stellt sowohl Papier als auch Zellulose her. Der Konzern produziert 6 Mio. t Papier im Jahr. In der Herstellung von Zellulose ist der Konzern mit 3,5 Mio. t pro Jahr der größte der Welt. Er beschäftigt 13.700 Menschen in zwanzig Ländern.

* Nähere Informationen: Rocla Solutions Oy, 04401 Järvenpää (Finland), Tel. (00 3 58-20) 7 78 14 23, www.rocla-agv.com

(ID:43718029)