Suchen

Handling Seilbalancer spart bis zu 85 % Betriebskosten ein

Geräuschloses Heben und natürliches Bewegen von Paketen bis zu 50 kg ist mit den neuen, individuellen 360° endlos drehbaren „Basic“-Allround-Seilbalancern von 3i möglich. Im Vergleich zu herkömmlichen Schlauchhebern führt deren Technik laut Hersteller zu rund 85 % Einsparung bei den jährlichen Betriebskosten. Das zeige auch der Online-Ersparnisrechner, wie es heißt.

Firmen zum Thema

Ein Mitarbeiter hebt ergonomisch und mühelos einen Karton mit einem „Basic“-Allround-Seilbalancer von 3i.
Ein Mitarbeiter hebt ergonomisch und mühelos einen Karton mit einem „Basic“-Allround-Seilbalancer von 3i.
(Bild: 3i Handhabungstechnik)

Frei von jeglicher körperlicher Anstrengung unterstützt der modulare, individuell konfigurierbare „Basic“ den Bediener in seinen physiologischen Bewegungsabläufen. Für alle stetig wiederkehrenden Handhabungsaufgaben beweise der Einsatz des Seilbalancers eine deutlich bessere Energieeffizienz und sei belegbar günstiger im Vergleich zu herkömmlichen Schlauchhebern, so der Anbieter.

Führen per ergonomischem Pistolengriff

Wie alle anderen 3i-Handhabungstechniken ist auch der „Basic“ genauso mobil wie stationär einsetzbar. Schnelles, sicheres, leichtes und leises bis geräuschloses Arbeiten werde durch die präzise Kontrolle sowie die Führung der Apparatur mit dem ergonomischen Pistolengriff möglich.

Als Kraftquelle sind nur 6 bar Druckluft aus dem Hauptsystem erforderlich. Mit 1500 mm Hubweg ist rasches Heben von Kartons, Kanistern, Kisten, Säcken, Taschen und Tonnen durchführbar. Serienmäßig im Programm sind beim „Basic“ eine Reihe technischer Ausstattungsmerkmale, wie das Energieeinsparsystem Auto-Start, das Schnellwechselset für Greifwerkzeuge, klappbare Haken und die vielseitige Auswahl von Greifern und Saugern.

Online-Energiesparrechner gibt Auskunft

Durch den Einsatz der individuellen „Basic“-Allround-Seilbalancers wird maximale Sicherheit zu minimalen Betriebskosten erreicht, so der Hersteller. Die hohe Effizienz dieser Geräte zeigt auf einen Blick der neue Online-Energiesparrechner. Darin werden nutzerspezifische Zahlen für Strompreise, Anzahl benötigter Hubgeräte und zum Beispiel auch die benötigten Nutzungsintervalle am Arbeitsplatz eingetragen. Die Ersparnis von rund 85 % der jährlichen Betriebskosten sei das erstaunliche Ergebnis aller relevanten Vergleichswerte zum Vakuum-Schlauchheber, heißt es in einer Pressemeldung.

(ID:44765987)