Dipl.-Betriebswirt (FH) Bernd Maienschein ♥ MM Logistik

Dipl.-Betriebswirt (FH) Bernd Maienschein

Fachredakteur
Vogel Communications Group GmbH & Co. KG

Bernd Maienschein verantwortete nach seinem Volontariat bei der Fachzeitschrift „Umweltmagazin“ die Redaktionen verschiedener internationaler Fachzeitschriften, bevor er zum „MM MaschinenMarkt“ wechselte. 2002 war er an der Entwicklung von „MM LOGISTIK“ beteiligt, dessen Chefredaktion er bis 2021 inne hatte. Heute arbeitet er Medienmarken-übergreifend als Fachredakteur Logistik & Betriebsausrüstung.

Artikel des Autors

Mit dem „EcoPocket“-Taschensortersystem von Knapp lassen sich verschiedenste Produkte transportieren und sortieren.
Taschensorter

Steckt alles andre in die Tasche

Deckengeführte Fördertechnik wird gerne herangezogen, wenn es beispielsweise darum geht, lackierte Teile hängend durch einen Ofen zu transportieren. Ein klassisches Einsatzgebiet ist auch die industrielle Verarbeitung von Zeitungen oder die Fashion-Logistik, wo teils hochwertige Produkte knitter- und faltenfrei fortbewegt werden müssen. Nicht zuletzt der boomende E-Commerce sorgt dafür, dass sich Transportlösungen in der dritten Dimension andauernder Beliebtheit erfreuen. Wir haben uns umgehört, was die einschlägigen Hersteller in Sachen Taschensorter für Neuerungen zu bieten haben.

Weiterlesen
Der effiziente Gleichstrom-Rollerdrive-Antrieb EC5000 bewegt Stückgut auf geraden Strecken auch im Tiefkühlbereich.
Antriebsrollen

Tiefkühllogistik ohne Kompromisse

Interroll orientiert sich bei seinem Plattformangebot an Themen wie Qualität, Geschwindigkeit und Einfachheit. Ihre Antriebsfamilie Rollerdrive EC5000 haben die Schweizer jetzt auch auf Anwendungen in Tiefkühlumgebungen ausgelegt. Damit wird staudruckloser Materialfluss auch bei bis zu -30 °C möglich.

Weiterlesen
Mit dem fahrerlosen Transportsystem Weasel von SSI Schäfer kann der Lager- mit dem Produktionsbereich barrierefrei und personensicher verbunden werden.
Produktionslogistik

Produktionsversorgung ganz automatisch im Griff

Die SSI-Schäfer-Gruppe entwickelt mit über 10.500 Mitarbeitenden effiziente Lösungen für die Intralogistik – „think tomorrow“ ist die Losung. Welche Angebote der Intralogistikexperte insbesondere für den Materialfluss in fertigungsnahen Lagern machen kann, darüber sprachen wir mit Ronald Brade, Vice President Market Sector Industry.

Weiterlesen
Für Thyssenkrupp Schulte ein Riesenschritt in Richtung Zukunft: das im Jahr 2018 gelaunchte B2B-Portal.
Porträt

125 Jahre Thyssenkrupp Schulte

Am 5. Februar 1896 startete Heinrich August Schulte in Dortmund seine Unternehmung – heute ist die kleine Eisenhandlung von damals mit rund 3.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der größte Werkstoffhändler und Werkstoffdienstleister in Deutschland. Was dazwischen geschah, davon zeugt, ohne Anspruch auf Vollständigkeit, nachfolgendes Porträt.

Weiterlesen
Ob E-Commerce, Automotive, Logistik, Industrie oder im stationären Fachhandel: Lagerbühnen von Meta-Regalbau kommen in so gut wie allen Branchen zum Einsatz.
Lagerbühnen

Lagerbühnen sind pure Raumwunder

Der Einsatzzweck von Lagerbühnen ist so banal wie logisch: Sie sollen mehr Raum schaffen. Viele Unternehmen stoßen bei Erweiterungsbauten schnell an ihre Grenzen – das Nachbargrundstück schränkt den Expansionswillen ganz schnell ein. Bleibt nur, in die Höhe zu bauen beziehungsweise bestehende, ebenerdig angelegte Lager um teilweise mehrere Stockwerke zu ergänzen. Dabei sollten eine gleichbleibend hohe Qualität solcher Lagerbühnen und deren funktionale Sicherheit immer im Vordergrund stehen. Wir haben uns umgesehen, wo der Trend im Markt hinführt.

Weiterlesen
Ein Flurförderzeug von Jungheinrich transportiert in der „Smart Factory“ von Trumpf in Ditzingen Teile auf einer Europalette fahrerlos zu den einzelnen Werkzeugmaschinen.
Smart Factory

Blech meets Logistik

Auf Augenhöhe begegnen sich die Maschinenbauer Jungheinrich und Trumpf – in unterschiedlicher Ausprägung zwar, aber mit großer Nähe bei Umsatz, Mitarbeiterzahl und Mindset. Wir sprachen mit Dr. Markus Heinecker (Jungheinrich) und Dr. Thomas Schneider (Trumpf) über die „Smart Factory“ und ihre „One-Face-to-the-Customer“-Strategie.

Weiterlesen
Hipp musste eine Menge Herausforderungen schultern, um im Handel nicht „out of stock“ zu geraten.
Konsumgüterlogistik

Wie Hipp Corona meisterte

Jeder kennt Hipp. Für den Babynahrungshersteller aus Pfaffenhofen ging es am Anfang der Coronazeit in zwölf Wochen von „normal“ bis „Wahnsinn“ und zurück. Dr. Peter Gebhard, Bereichsleiter Logistik in Pfaffenhofen, gewährte auf dem virtuellen Deutschen Logistikkongress Einblicke in die zurückliegende Achterbahnfahrt der Unternehmens.

Weiterlesen
Im Forschungsprojekt „SmaRackT“ werden Materialflüsse durch induktive Nahfeldortung und maschinelles Lernen identifiziert und getrackt.
Forschung

Erwünschte Überwachung an „smarten“ Regalen

Das Akronym „SmaRackT“ bezeichnet ein laufendes Forschungsprojekt, bei dem das Erlanger Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen (IIS) und die Technische Universität München (TUM) kooperieren. Es geht um das Smart Rack Monitoring, also die Entwicklung und Evaluierung eines smarten Materialfluss-Überwachungssystems für Regale.

Weiterlesen
SSI Schäfer hat für Orca Cold Chain Solutions kürzlich die erste vollautomatische Tiefkühlanlage auf den Philippinen realisiert.
Paletten-Handling

Europaletten sind das A und O

Am 1. Juli 1961 schlug die Geburtsstunde der Europalette. An diesem Tag trat das Abkommen europäischer Eisenbahnen im Verband der Internationalen Eisenbahnen (UIC) zur Einführung einer mit den Maßen 800 mm × 1200 mm genormten Tauschpalette in Kraft. Der EPAL-Ladungsträger – EPAL steht für European Pallet Association e. V. – feiert also nächstes Jahr seinen 60sten. Ist die Holzpalette auch noch so betagt: Immer wieder werfen findige Unternehmen Neuheiten für den Umgang mit ihr und auch mit Halb- und Viertelpaletten auf den Markt. Dieser Beitrag beleuchtet die interessantesten Entwicklungen.

Weiterlesen
Der Lean-Lift von Hänel ist ein hochwertiges Hichtech-System der Lagerorganisation und Materialbereitstellung, das Zeit, Lagerraum und Kosten einspart.
Lagerlifte

Auf und ab im Lager

Was „Wolkenkratzer“ für die Megacitys dieser Welt bedeuten, ahmen Lagerlifte und Umlauflager im Kleinen in der Intralogistik nach: auf nur wenigen Quadratmetern vergleichsweise viel und vor allem kostengünstigen Platz zu schaffen. In Zeiten von Just-in-time- und Just-in-sequence-Belieferungen kommt auch der schnellen Warenverfügbarkeit eine wichtige Rolle zu. Und natürlich spielt die Digitalisierung in Logistik und Industrie den Lagerliftherstellern zunehmend in die Hände. Hervorragende Aussichten also für die Branche.

Weiterlesen
Die Zentrale von Advantech in Linkou (Taiwan), dargestellt im Dashboard des „iFactory/FEMS Factory Energy Management System“, powered by „WISE-Paas“.
Interview

Den „intelligenten“ Planeten möglich machen

Advantech ist seit über 30 Jahren Experte für Fahrzeugcomputer, Industrie-PC und Anzeigenterminals in Transport, Logistik und Produktion. In Taipeh (Taiwan) hatte ich Gelegenheit, mit MC Chiang, Vice President der Advantech Service-IoT Group, und Michael Kreft, Executive Sales Director Advantech Service-IoT, zu sprechen.

Weiterlesen
Das SAP Innovation Center in Potsdam zählt zu den besten Innovationsabteilungen der Republik. Dort arbeiten rund 200 Designer, Programmierer und Strategen.
SAP EWM

Weil das „E“ den Unterschied macht

Viele Silber- und Goldpartner von SAP beschäftigen sich nach dem angekündigten Support-Ende von SAP Warehouse Management (WM) mit dem Umstieg ihrer Kunden auf SAP Extended Warehouse Management (EWM). Nicht zuletzt deswegen, weil die abgespeckte Variante von SAP WM im SAP S/4HANA – „Stock Room Management“ – ebenfalls nicht weiterentwickelt wird. SAP EWM unterstützt sämtliche Abläufe und Prozesse innerhalb der Logistikkette und ist viel leistungsfähiger als die Vorgängerlösungen. Der WM-Nachfolger bildet meist nicht nur den Istprozess 1:1 ab, sondern optimiert und digitalisiert weitere Prozesse.

Weiterlesen
Die Prozessthermostate von Lauda arbeiten nach dem Durchflussprinzip mit Kaltölüberlagerung und ermöglichen so die Nutzung eines weiten Temperaturbereichs mit einem Temperiermedium.
Interview

Weltmarktführer Lauda begeistert mit Temperaturen

Gute Produkte, ein erfolgreicher Marktauftritt und die ein oder andere Akquisition in den letzten Jahren sind die Gründe für das starke Wachstum der Lauda Dr. R. Wobser GmbH & Co. KG, Hersteller von Temperiergeräten und Heiz-/Kühlsystemen. Wir sprachen mit COO Dr. Marc Stricker über die Logistikkonzepte des „Hidden Champions“.

Weiterlesen
Porträt

Die 100-jährige Erfolgsgeschichte Still

„Wir sind für unsere Kunden da. Ihre Zufriedenheit leitet unser Handeln.“ So steht es im Still-Markenleitbild geschrieben, und weiter: „Unsere Aufgabe ist es, aktiv am Erfolg unserer Kunden mitzuwirken. Die Erfüllung ihrer aktuellen und zukünftigen Bedürfnisse treibt uns an.“ Mit dieser schlichten, aber grundehrlichen Philosophie hat der Hamburger Staplerbauer 100-jährige Geschichte geschrieben.

Weiterlesen
Forscher vom Fraunhofer-IPA und vom IPRI haben Kosten und Nutzen von FTF und anderen cyberphysischen Systemen in einer Profitabilitätsbewertung einander gegenübergestellt.
Forschung

Cyberphysische Systeme – investieren oder sein lassen?

In volatilen Zeiten muss jede Investition genau überlegt sein. Forscher vom Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) und vom International Performance Research Institute (IPRI) wollen Logistikern helfen: Sie haben Kosten und Nutzen cyberphysischer Systeme anhand ihrer Profitabilität einander gegenübergestellt.

Weiterlesen
Automatische Kleinteilelager

Fläche rauf und Energie runter

Bei umfassenden Modernisierungsmaßnahmen in Produktion und Logistik geht es häufig um die Installation hochmoderner, automatischer Kleinteilelager (AKL), bei denen Regalbediengeräte (RBG) oder Shuttles die Ein- und Auslagerung der Teile und Waren übernehmen. In der Regel führt diese Investition zu höheren Servicelevels und einer späteren Bestellannahme in Industrie und Handel. Mithilfe der Automatisierung wird der Durchsatz erhöht, zugleich sinkt der Anteil manueller Arbeitsabläufe.

Weiterlesen
Mehrweg-Behältersysteme

Der Behälter alleine ist nicht alles

Sichere Lieferketten sind für Sender und Empfänger ein Muss. Dazwischen liegt das Reich der Ladungsträger, insbesondere der (Spezial-)Behälter. Warm, kalt, nass, ruckelig – alles müssen Transportbehälter abkönnen. Um die Ladungsträger herum ist inzwischen eine Industrie entstanden, die sich mit hohen Branchenstandards einen Namen gemacht hat; sei es durch besondere Zuverlässigkeit, unkomplizierte Reinigung oder auch mit Hochsicherheits-Transportbehältern.

Weiterlesen
Industrie-PC

Staplerterminals sind vielseitig

Für den Einsatz in Produktion, Lager und Logistik bringen die einschlägigen Markenhersteller immer wieder neue Terminals mit interessanten Features auf den Markt. Die Multi-Touch-Technologie der Industrie-PC aus der Noax-Compact-Serie beispielsweise bietet eine einzigartige Handschuhbedienbarkeit auch unter extremen Umweltbedingungen. Den schnellen und sicheren Zugriff auf häufig genutzte Funktionen erlauben drei, im Display-Rahmen integrierte, beleuchtete und frei programmierbare Funktionstasten – besonders praktisch im mobilen Einsatz auf Flurförderzeugen.

Weiterlesen
Die „micro flizz“ führt Energie, Daten und Medien sicher auch bei hohen Geschwindigkeiten auf engem Bauraum. Für eine vorausschauende Wartung können Anwender das „igus CF.D“ integrieren, das die Datenübertragungseigenschaften der Leitungen überwacht.
#experte
Interview

Hochleistungspolymere bewegen die Intralogistik

Zeit und Geld sind zwei wichtige Faktoren in der Intralogistik: Wenn die innerbetriebliche Förder- und Lagertechnik zum Erliegen kommt, kann das schnell ins Geld gehen. Wir sprachen mit Christian Strauch, Branchenmanager Material Handling beim Kölner „Motion-Plastics“-Profi Igus, mit welchen Produkten man die Branche begeistern will.

Weiterlesen
Die Transport Logistic ist das Drehkreuz der globalen Logistikbranche. Zur letzten Veranstaltung im Jahr 2017 kamen über 60.000 Besucher aus 123 Ländern und Regionen nach München, sie besuchten 2162 Aussteller in neun Hallen und auf dem Freigelände.
#experte
Transport Logistic

Die Branche ist für alles gut gewappnet

Vom 4. bis zum 7. Juni 2019 wird die Transport Logistic (tl) in München ihre Position als international führende Plattform der Logistikindustrie bekräftigen. Die Messe wächst auch mit ausländischen Ausstellern. Zuletzt im Jahr 2011 auf der tl vertreten, ist DHL erstmals wieder dabei. Wir sprachen mit Projektleiterin und Exhibition Director Caroline Thiemt.

Weiterlesen
Kleinteiligere Materialanforderungen verlangen nach neuen Kommissionierungsstrategien, das Material muss direkt am Verbrauchsort bereitgestellt werden.
SAP-Integration

Das Zünglein an der Waage

SAP hat die Wartung und den Support für die Komponente Warehouse Management (WM) zum Ende 2025 abgekündigt. Unternehmen müssen also langsam darangehen, ihr bestehendes WM-Modul durch ein anderes Warehouse-Management-System zu ersetzen – beispielsweise durch SAP EWM (SAP Extended Warehouse Management). Der Beitrag zeigt, welche Branchen derzeit am meisten in die SAP-Implementierung investieren, welche konkreten Verbesserungen sie sich erwarten und wie das Zusammenspiel zwischen Mechanik, Steuerung (SPS) und SAP-EWM-Software klappt.

Weiterlesen
Die Keynote Sessions der Liveworx18 im Boston Convention and Exhibition Center (BCEC) fanden in der Main Hall (im Hintergrund der Ausstellung) statt.
#experte
AR/VR/Robotics

PTC nimmt komplexe Logistikprozesse ins Visier

Vernetzte Produkte verändern den Wettbewerb. Das Internet der Dinge (IoT) und die digitale Transformation beeinflussen die Logistik disruptiv. Auf der Fachkonferenz Liveworx 18 gab das Softwarehaus PTC aus Needham (USA) Einblicke in künftige Arbeitswelten. Im Januar wird PTC seine neue Zentrale im Bostoner Seaport eröffnen.

Weiterlesen
Könnten das durch die ansteigende Granulierung der Versandeinheiten entstehende Verkehrschaos auf deutschen Straßen künftig vermindern: Lieferdrohnen, die Pakete bis zur Haustür fliegen.
Digitalisierung

Die 6 wichtigsten Logistiktrends 2021

In der Wirtschaft hat sich in den letzten Jahren viel geändert: Stichworte sind Industrie 4.0 und Handel 4.0. Dazu gehören unter anderem immer kürzere Produktentwicklungszyklen, die Zunahme von Just-in-time- und Kleinstserienfertigung sowie ein weiteres Voranschreiten der Arbeitsteilung – über Unternehmens- und Ländergrenzen hinweg.

Weiterlesen
Mit dem „EcoPocket“-Taschensortersystem von Knapp lassen sich verschiedenste Produkte transportieren und sortieren.
Taschensorter

Steckt alles andre in die Tasche

Deckengeführte Fördertechnik wird gerne herangezogen, wenn es beispielsweise darum geht, lackierte Teile hängend durch einen Ofen zu transportieren. Ein klassisches Einsatzgebiet ist auch die industrielle Verarbeitung von Zeitungen oder die Fashion-Logistik, wo teils hochwertige Produkte knitter- und faltenfrei fortbewegt werden müssen. Nicht zuletzt der boomende E-Commerce sorgt dafür, dass sich Transportlösungen in der dritten Dimension andauernder Beliebtheit erfreuen. Wir haben uns umgehört, was die einschlägigen Hersteller in Sachen Taschensorter für Neuerungen zu bieten haben.

Weiterlesen
Hipp musste eine Menge Herausforderungen schultern, um im Handel nicht „out of stock“ zu geraten.
Konsumgüterlogistik

Wie Hipp Corona meisterte

Jeder kennt Hipp. Für den Babynahrungshersteller aus Pfaffenhofen ging es am Anfang der Coronazeit in zwölf Wochen von „normal“ bis „Wahnsinn“ und zurück. Dr. Peter Gebhard, Bereichsleiter Logistik in Pfaffenhofen, gewährte auf dem virtuellen Deutschen Logistikkongress Einblicke in die zurückliegende Achterbahnfahrt der Unternehmens.

Weiterlesen
Die Software „easy entry“ fuktioniert ganz einfach: Der Kunden scannt einen QR- oder Barcode und überträgt vollautomatisch die produktspezifischen Angaben der Ware wie beispielsweise Materialnummer und Liefermenge in sein IT-System.
Digitalisierung

Thyssenkrupps App Factory gibt Gas

So sieht ein kundenzentriertes Digitalangebot aus: Als größter werksunabhängiger Werkstoffhändler und -dienstleister der westlichen Welt nutzt Thyssenkrupp Materials Services zunehmend Apps, um Kunden über alle Kanäle hinweg den Zugang zum Sortiment zu erleichtern.

Weiterlesen
Temperaturgeführte Lager können mehrere Bereiche umfassen, von plus-gradigen Abschnitten bis hin zu Tiefkühlbereichen mit bis zu –28 °C.
Temperaturgeführte Lager

Coole Intralogistik ist weltweit gefragt

Temperaturgeführte Lager sind global gefragt, professionelle Lebensmittellogistik ist ohne diese „coolen“, hochautomatisierten Anlagen nicht zu bewerkstelligen. Dabei geht es nicht nur um das Lagern der Ware bei frischen bis arktischen Temperaturen, sondern auch um exaktes Kommissionieren, präzise Versandbereitstellung und das Anliefern in filialgerechten Gebinden.

Weiterlesen
Die parallele Errichtung von Produktions- und Lagerhallen am Standort Bregenz ist ein weiterer Meilenstein der Zusammenarbeit des Beschlägespezialisten Blum mit Voestalpine Krems Finaltechnik.
Hochregallager

Perfektes Kranballett

Voestalpine Krems Finaltechnik ist ein weltweit aktiver Spezialist in den Bereichen Lagertechnik und Hochregallager. Für den österreichischen Beschlägehersteller Blum setzt man jetzt mit einer besonders nachhaltigen Flächennutzung in Bregenz einen weiteren Meilenstein in der fast 30-jährigen Zusammenarbeit.

Weiterlesen
Ein Flurförderzeug von Jungheinrich transportiert in der „Smart Factory“ von Trumpf in Ditzingen Teile auf einer Europalette fahrerlos zu den einzelnen Werkzeugmaschinen.
Smart Factory

Blech meets Logistik

Auf Augenhöhe begegnen sich die Maschinenbauer Jungheinrich und Trumpf – in unterschiedlicher Ausprägung zwar, aber mit großer Nähe bei Umsatz, Mitarbeiterzahl und Mindset. Wir sprachen mit Dr. Markus Heinecker (Jungheinrich) und Dr. Thomas Schneider (Trumpf) über die „Smart Factory“ und ihre „One-Face-to-the-Customer“-Strategie.

Weiterlesen