Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

Paletten-Hochregallager Hochregallager sind relevant für unsere Logistiksysteme

Nach wie vor erweisen sich Hochregallager (HRL) als unverzichtbare und automatisierte Bausteine in Intralogistiksystemen. Je nach individuellen Anforderungen und Branchenspezifika als klassische Palettenlager oder beispielsweise als Satellitenanlagen konzipiert, werden sie auch für Ladungsträger-Sondergrößen ausgelegt.

Firmen zum Thema

Die neue Logistikanlage von Rheinfelsquellen optimiert die Intralogistikprozesse auf höchstem Niveau.
Die neue Logistikanlage von Rheinfelsquellen optimiert die Intralogistikprozesse auf höchstem Niveau.
(Bild: SSI Schäfer)

Mit der Realisierung einer zukunftsweisenden Logistikanlage am Produktionsstandort von Rheinfelsquellen in Duisburg-Walsum hat SSI Schäfer die Intralogistikprozesse sowie das komplette Leergutmanagement auf ein neues Level gehoben. Ein vollautomatisiertes Hochregallager (HRL), eine intelligente Materialflusssteuerung, die Nutzung modernster Algorithmen zur Leergutversorgung sowie die Verwendung unterschiedlichster Lager- und Transporttechnologien steigern dort Effizienz und Wirtschaftlichkeit.

Rund 200 Getränkesorten produziert Rheinfelsquellen auf den acht Abfüllanlagen. 250.000 Getränkeflaschen werden pro Stunde mit Mineralwasser, Schorlen, Vitamingetränken, Joghurt-Drinks und isotonischen Erfrischungsgetränken befüllt, mehr als 80 % davon in Mehrwegflaschen. „Daher ist bei der Produktionsversorgung ein intelligentes Leergutmanagement erforderlich“, so Olaf Kroh, Leiter interne Projekte bei Rheinfelsquellen. Für SSI Schäfer sprachen „überzeugende Referenzen in der Getränkeindustrie, leistungsstarke Automatisierungssysteme und eine exakt auf unsere Anforderungen ausgelegte Lösung“.

Über den Autor