Dipl.-Betriebswirt (FH) Bernd Maienschein ♥ MM Logistik

Dipl.-Betriebswirt (FH) Bernd Maienschein

Fachredakteur
Vogel Communications Group GmbH & Co. KG

Bernd Maienschein verantwortete nach seinem Volontariat bei der Fachzeitschrift „Umweltmagazin“ die Redaktionen verschiedener internationaler Fachzeitschriften, bevor er zum „MM MaschinenMarkt“ wechselte. 2002 war er an der Entwicklung von „MM LOGISTIK“ beteiligt, dessen Chefredaktion er bis 2021 inne hatte. Heute arbeitet er als Fachredakteur Logistik in der MM-Gruppe.

Artikel des Autors

Die bewegliche Seitenwand stellt sich auf die Breite des zuführenden Transportbandes ein. (CAB)
Produktionslogistik

Leiterplattenmagazin passt sich automatisch an

Leiterplattenmagazine von CAB kommen bei Endress+Hauser Wetzer in der Elektronikfertigung, als Zwischenpuffer bei der Produktionssteuerung und bei der Lagerung der elektronischen Flachbaugruppen zum Einsatz. Nach dem Aufsetzen des Magazins auf einen Loader stellt sich die bewegliche Seitenwand des Magazins automatisch auf die neue Leiterplattenbreite ein.

Weiterlesen
Preisverleihung (v.l.): Lorenzo Leone (EMEA Parts & Service Logistics CNH Industrial), Volker Zander (Senior Manager Customer Relations Time Matters) und Dror Noach (VP Global Logistics CNH Industrial). (Time Matters)
Ersatzteillogistik

Erntezeit braucht 100%ige Performance

Time Matters ist ein weltweit tätiger Experte für „Special Speed Logistics“ – also zeitkritische Zustellungen – und greift auf ein globales Netzwerk mit über 500 Kurierpartnern und Fluglinien zurück. Jetzt hat der Landmaschinenhersteller CNH Industrial im Rahmen seines jährlichen Supplier-Meetings im italienischen Turin die Logistikexperten von Time Matters für ihr neues Transportkonzept als „Top Logistics Provider“ im Bereich Ersatzteile geehrt.

Weiterlesen
Neue Siemens-Fertigung für Post-, Paket- und Flughafenlogistik. (SPPAL)
Fertigung

SPPAL eröffnet neue Fertigung in Konstanz

Die in Konstanz beheimatete 100%ige Siemens-Tochter Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH (SPPAL) hat ihren im November 2015 begonnenen Neubau bezogen. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden in der neuen Fabrik weitreichende Verbesserungen erzielt – von ergonomischen Arbeitsplätzen über Fertigungs- und Montageprozesse bis hin zum Fabriklayout.

Weiterlesen
Seit Anfang 2017 segelt die Z.A.S. Zewntral Archiv Service GmbH in Neubrandenburg unter der Flagge der Rhenus-Gruppe. (Rhenus)
Mergers and Acquisitions

Rhenus Archive Service kauft Z.A.S.

Rhenus Archive Services, eine Tochter von Rhenus Office Systems und Spezialist für Dokumenten- und Informationslogistik, hat zum Jahreswechsel 100 % der Anteile der in Neubrandenburg ansässigen Z.A.S. Zentral Archiv Service GmbH erworben. Die Rhenus-Gruppe baut damit ihr Angebot im Bereich der Archivierung weiter aus und fokussiert auf die Pharmabranche.

Weiterlesen
Das Containermodul von ELA ist ein Hingucker auf Messeveranstaltungen. (ELA Container)
Container

Produkte im Showcontainer stechen ins Auge

Die Präsentation ist im Marketing zwar nicht alles, aber der erste Eindruck entscheidet häufig über das Interesse des Betrachters. Containermodule von ELA Container in edler Optik sind echte „Hingucker“ – beispielsweise auf Messen, aber auch als Showroom auf dem eigenen Betriebsgelände.

Weiterlesen
Fast 500 Service-Center in über 60 Ländern inspizieren regelmäßig die „Blauen“ von Chep. (Chep)
Ladungsträger

Chep erneut beim IFOY-Award dabei

Wie in der Testwoche zum IFOY-Award des Vorjahres unterstützen die Paletten-Pooling-Experten von Chep mit ihren blauen Ladungsträgern auch 2017 wieder das Rennen um den Award „International Forklift Truck of the Year“ (IFOY). Als Jury-Mitglied werde ich die Ladungsträger am Testtag gehörig durcheinander wirbeln und auf ihre Qualität hin testen – versprochen.

Weiterlesen
Ventil für eine aseptische Bag-in-Arca-Verpackung (Mitte unten). (IBA)
Transportverpackung

Schadstofffreie Ventile für flüssige Lebensmittel

Der Verpackungsspezialist Intermediate Bulk Alliance (IBA) setzt bei Inlinerlösungen für aseptische Bag-in-Arca- und Ein- und Mehrwegverpackungen Ventile ein, die frei von Bisphenol A sind, das im Verdacht steht, krebserregend zu sein und das menschliche Erbgut zu schädigen. In Frankreich wurde deshalb der Einsatz von Bisphenol A in Lebensmittelverpackungen verboten, EU-weit der Grenzwert für die Tagesaufnahme von bisher 50 µg um 92 % reduziert.

Weiterlesen
4500 Online- und Telefoninterviews leitender Angestellter in KMU zeigen Optimismus auf. (Fedex)
Außenhandel

Fedex-Report: Optimistische Exportwirtschaft

Der zweite Fedex-Report zum Export bei kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) legt dar, dass sich KMU weltweit und in Deutschland dank ihres Umsatzwachstums und des E-Commerce-Potenzials optimistisch zeigen. Derzeit würden bereits 76 % der kleinen Unternehmen in Deutschland den elektronischen Handel nutzen und der Absatz mache durchschnittlich über ein Viertel (28 %) ihres Umsatzes aus.

Weiterlesen
Die Anlegeleiter links ist noch bis zum 1. November 2017 erhältlich, danach wird die rechte Version mit Traverse und Nivello-Leiterschuhen angeboten. (Günzburger Steigtechnik)
Steigtechnik

Im Einklang mit der Norm DIN EN 131-1/2 arbeiten

Rund um die Normenänderungen bezüglich DIN EN 131-1/2 und DIN EN ISO 14122 hat Günzburger Steigtechnik eine Serviceoffensive für Kunden und Handelspartner gestartet. Mit Sonderdrucken, Mailings, im neuen Steigtechnik-Ratgeber 2017 und durch einen Normenservice im Netz will das Unternehmen „Licht ins Dunkel“ bringen und informiert über den aktuellen Stand des Umstellungsprozesses.

Weiterlesen
Die Unit Load Device (ULD) ist mit „Cairgolution“ vor Manipulationen geschützt. (DHL Express, Frank Steinert)
Luftfrachtsicherheit

Luftfrachtcontainer in Echtzeit kontrollieren

Im Projekt „Cairgolution“ unter Leitung des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen (IIS) wurde eine technologiebasierte Sicherheitsdienstleistung für die Luftfrachtkette geschaffen. Ziel war der sichere Warentransport. Der erste Testflug mit einem intelligenten Luftfrachtcontainer (Unit Load Device, ULD) wurde jetzt abgeschlossen.

Weiterlesen
Das Reifenregal „Bert“ ist jetzt auch als Garagenregal für Privatanwender zu haben. (Regalwerk)
Lagertechnik

Winterpneus jetzt sauber verstauen

Die Tage werden wieder länger, der Frühling lässt nicht mehr lange auf sich warten. Bald steht auch wieder der alljährliche Reifenwechsel an. Damit die Winterpneus gut verstaut werden können, bis sie im Herbst erneut montiert werden wollen, bietet Regalwerk mit seinem Systemkonzept „Bert“ eine vorschriftsmäßige Lagerung für Reifenhandel, Autohaus und Kfz-Werkstatt an.

Weiterlesen
DHL Express hat Markus Reckling zum CEO Deutschland ernannt. (Deutsche Post DHL)
Personalie

Reckling neuer CEO bei DHL Express

DHL Express hat Markus Reckling im Januar 2017 zum neuen CEO Deutschland berufen. Reckling folgt Wolfgang Albeck, der in den Ruhestand tritt. In seiner neuen Position berichtet Markus Reckling direkt an John Pearson, CEO DHL Express Europa.

Weiterlesen
Vakuumkommissionierer von Eurotech sind willkommene Helfer, hier beim Anheben einer Platte. (Eurotech)
Handhabung

Plattenware per Vakuum kommissionieren

„Losgröße 1“ ist ein Begriff, auf den man bei der Produktion und dem Handling von Plattenware immer häufiger trifft – viele Kunden wollen oder können nur noch geringe Stückzahlen abnehmen. Hersteller suchen deshalb nach effizienten Kommissionierlösungen. Eurotech bietet für diesen Einsatz passende Regallager mit integriertem Vakuumkommissionierer an.

Weiterlesen
Arvato-Distributionszentrum Dortmund: Im Warenausgang können dank RFID-Tags fertig gepackte Sortimente für die Lieferung schnell erfasst werden. (Arvato SCM Solutions)
Handelslogistik

Arvato übernimmt Logistik für Marc O'Polo

Arvato SCM Solutions und Marc O'Polo haben ihre Zusammenarbeit ausgebaut: Seit Dezember 2016 verantwortet der Supply-Chain- und E-Commerce-Spezialist aus Gütersloh die Handelslogistik für Schuhe und Accessoires des Premium-Modelabels unter Nutzung von RFID-Technik. Außer Lagerung, Kommissionierung und Versand werden dazu am Distributionsstandort Dortmund auch spezielle Value-Added-Services erbracht.

Weiterlesen
Bedeutung der Logistik-4.0-Lösungen für das Unternehmen der befragten 200 Logistikentscheider. (Hermes)
#experte
Supply Chains

Blinde Flecken bei der Datenerfassung

Das Barometer „Supply Chain Management und Logistik 4.0“ von Hermes Germany offenbart Bedenkliches: 46 % von Deutschlands Unternehmen ab 250 Mitarbeitern spürten bereits die Auswirkungen der digitalen Vernetzung und Automatisierung innerhalb ihrer Wertschöpfungskette, hießt es darin. Gleichzeitig sagten 42 % der großen befragten Firmen aber auch, dass sie an manchen Stellen der Supply Chain noch blind seien, weil dort gar keine Daten erfasst würden.

Weiterlesen
Freuen sich über die passgenaue Lagerlösung, die im Mai 2017 in Betrieb gehen soll (v.l.): Holger Landmann (Witt-Gasetechnik) und Dobülog-Mitinhaber Andreas Bücker. (Dobülog)
Intralogistik

Wittgas baut auf hochmoderne Ylog-Shuttles

Bei Witt Gasetechnik (Wittgas), Hersteller von Gassicherheitsarmaturen, Gasmischanlagen und Gas-Sonderanlagen aus Witten, steht eine grundlegende Erneuerung der Kleinteile-Lagertechnik an. Schon im Mai 2017 sollen automatisierte Ylog-Shuttle-Systeme von Knapp Industry Solutions zum Einsatz kommen, die den besten Return on Investment (ROI) der betrachteten Systeme versprechen.

Weiterlesen
Das „Alliance4YOUth“-Event im Europäischen Parlament in Brüssel brachte im Novemer 2016 Vertreter von Europaparlament, Jugendorganisationen, Bildungssektor und Unternehmen zusammen. (CHEP)
Aus- und Weiterbildung

Chep setzt seine HR-Strategie auch 2017 fort

Chep Deutschland baut sein Engagement zur Förderung Jugendlicher weiter aus. Ziel der seit 2014 vom Anbieter für Pooling von Paletten und Behältern verfolgten HR-Youth-Strategie ist es, die beruflichen Chancen junger Menschen durch nationale und internationale Projekte und Praktika, Berufsausbildungsprogramme und Traineeships parallel zum Studium zu erleichtern.

Weiterlesen
Wer es schafft, dem Tischkicker-Profi bei den Hamburger Logistiktagen „einen reinzumachen“, belohnt sich mit einem Fanartikel von FC St. Pauli. (GPAL)
Hamburger Logistiktage

Antreten gegen einen echten Kicker-Profi

Die Gütegemeinschaft Paletten (GPAL) ist das deutsche Nationalkomitee der European Pallet Association (EPAL) und vertritt mit der Qualitätssicherung von EPAL-Europaletten und -Gitterboxen den Zeichenrechtsinhaber in Deutschland. Für die 15. Hamburger Logistiktage am 15. und 16. Februar 2017 hat man sich etwas ganz Besonderes für seinen Stand einfallen lassen.

Weiterlesen
Fahrsicherheitstraining unter winterlichen Bedingungen. Die Fahrer müssen Spezialisten in Theorie und Praxis sein, um Risiken erkennen, vorbeugen und vermeiden zu können. (Bigmove)
#experte
Schwergutlogistik

Auch Spezialtransporte brauchen Fahrsicherheit

Die Genossenschaft für Schwertransporte und Kranarbeiten (Genosk), das Verkehrssicherheitsteam Michael Barfuß und das europaweite Schwergutlogistik-Netzwerk Bigmove haben am 20. und 21. Januar 2017 ein umfassendes Sicherheitstraining exklusiv für die Fahrer der Schwertransport-Kooperation durchgeführt.

Weiterlesen
Karim El-Sayegh (Sovereign Speed, l.) bekommt den Sonderpreis Logistik aus den Händen von Werner Gliem (Logistik-Initiative Hamburg) überreicht. (Georg Wendt)
Logistik-Awards

„Sonderpreis Logistik“ für Sovereign Speed

Bereits zum neunten Mal zeichneten das IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung und der Personaldiagnostiker Werner Sarges von der Helmut-Schmidt-Universität „Hamburgs beste Arbeitgeber“ aus. 22 Mitglieder der Logistik-Initiative Hamburg gehören zu den Award-Gewinnern. Der „Sonderpreis Logistik“ ging an Sovereign Speed.

Weiterlesen
Achim Kotz (l.), persönlich haftender geschäftsführender Gesellschafter von BPW, und Hani Rashid, Geschäftsführer von Exporient Middle East FZCO, bei der Vertragsunterzeichnung. (BPW)
Mergers & Acquisitions

BPW übernimmt Exporient Middle East

Seit dem 28. Januar 2017 ist Exporient Middle East FZCO, einer der größten Distributoren von Ersatzteilen und Fahrwerksausrüstungen im Mittleren Osten, Teil der BPW Gruppe. Mit der Übernahme der Mehrheit „stärkt BPW seine Marktposition im Mittleren Osten“, wie es heißt. Exporient Middle East verfügt über Niederlassungen in Dubai, Kuwait und Saudi-Arabien.

Weiterlesen
Preisverleihung „Innovation schafft Vorsprung 2016“ mit Preisträgern sowie Vertretern von BME und BMWi. (BME)
Logistik-Awards

BMWi und BME prämieren Best Practice

Der „Tag der öffentlichen Auftraggeber“ in Berlin am 14. Februar 2017 für Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich Public Procurement steht unter dem Motto „Kommune innovativ – Wie geht das?“. Referenten aus Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen sowie öffentlich-rechtlichen Unternehmen zeigen dann innovative Lösungen und Best Practice.

Weiterlesen
Die KDP, die „Kunststoff Düsseldorfer Palette“ von Walther Faltsysteme, soll als Halbpalette innerhalb der nächsten Jahre sämtliche Holzpaletten bei Aldi Nord und Süd ersetzen. (Walther Faltsysteme)
Interview

Kunststoff ist das neue Holz

Im Mai haben Aldi Nord und Aldi Süd bekannt gegeben, eine „Düsseldorfer Palette“ aus Kunststoff einzuführen. Wir sprachen mit Stefan Ruhland, Leiter Logistikmanagement bei Aldi Süd, und Thomas Walther, Inhaber des Ladungsträgerlieferanten Walther Faltsysteme, über Beweggründe der Zusammenarbeit und den Projektstatus.

Weiterlesen
Kern- und Zusatzfunktionen des Warehouse Management Systems. (Fraunhofer-IML)
Innerbetrieblicher Materialfluss

Lagerverwaltungssystem – Optimierung der Lagerverwaltung

Vor zehn Jahren stand bei Lagerverwaltungssystemen (LVS) im Wesentlichen noch die Optimierung von innerbetrieblichen Transportaufträgen im Fokus. Heute ist immer mehr ihre Fähigkeit zur kollaborativen Vernetzung gefragt. Es gilt zum Beispiel, neue Technologien wie Smart Glasses oder Kommissionierroboter in die IT-Strukturen moderner Lager zu integrieren. In Zeiten von Industrie 4.0 sind Warehouse Management Systeme außerdem gefordert, schnelle und intuitive Informationen über den kompletten Lagerbetrieb bereitzustellen.

Weiterlesen
Mehrwegbehälter bewähren sich in vielen Branchen, unter anderem in der Automotive-Industrie. (SSI Schäfer)
Ladungsträger

Die Sherpas der Logistik

Keine Achttausender-Expedition im Himalaya käme ohne Sherpas aus, die ihre unverzichtbaren Lastenträgerarbeiten meist im Hintergrund verrichten. Durchaus vergleichbar mit Ladungsträgern, in diesem Fall Behältern, die logistische Prozesse permanent am Laufen halten, ja diese erst ermöglichen. Ein Blick auf eine Auswahl aus der immensen Behältervielfalt mit ihren nahezu unbegrenzten Einsatzmöglichkeiten für die unterschiedlichsten Waren und Artikel lohnt sich.

Weiterlesen
Die Open Shuttles lassen sich flexibel einsetzen und arbeiten wie ein intelligenter Schwarm. (Knapp)
Fahrerlose Transportsysteme

Stets flexibel auf der richtigen Spur

Fahrerlose Transportsysteme (FTS), neuerdings gerne auch als „mobile Roboter“ bezeichnet, erfreuen sich steigender Beliebtheit und Nachfrage in Logistik, Produktion und Montage. Grund genug, die betreffenden Produkte einiger Hersteller hier kurz vorzustellen. Ein Trend: Neben den Fahrzeugen selbst spielt die Software, die für zunehmend große Flexibilität und Autonomie der FTS sorgt, eine zentrale Rolle.

Weiterlesen
Geschäftsführer Jürgen Oetzel (l.) mit den Vertretern der an der GDP Network Solutions GmbH beteiligten zehn Unternehmen. (GDPnetwork.de)
Pharmalogistik

Neuer Player bei Pharmatransporten

Anfang der Woche ist GDP Network Solutions als bundesweit agierender neuer Wettbewerber im Markt der GDP-konformen Transporten für die Arzneimittellogistik angetreten. Der Fokus des Dienstleisters soll auf temperaturgeführten Stückguttransporten liegen – vom Paket bis zur Palette.

Weiterlesen
Der „iw.hub“ der neuen BMW-Tochter Idealworks wird mit Hochleistungstechnik und speziellen KI-Modulen von Nvidia zur Steuerung ausgestattet. (Idealworks)
Flurförderzeuge

BMW steigt in die Intralogistik ein

Wohl nicht nur „aus Freude am Fahren“, sondern mit knallharter Gewinnerzielungsabsicht hat die Münchener BMW Group jetzt die Idealworks GmbH gegründet. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt autonome Logistikroboter und die dazugehörige Cloud-basierte Steuerungsplattform.

Weiterlesen
Hochleistungsfähige Fördertechniken bilden die zuverlässigen Schlagadern der Intralogistik. (Gebhardt Fördertechnik)
Förderanlagen

Präzise Fahrbahnen für Paletten und Behälter

Paletten- und Behälterfördertechniken bilden mehr denn je die Schlagadern der Intralogistik. Die stetig steigenden Anforderungen der Anwender erfüllen die Hersteller mit permanenter Adaption und Innovation. Standardisierung und Modularität erlauben schnelle Realisierung und flexible Erweiterbarkeit der Anlagen, ganz gleich, ob es sich um Fördertechniken für bis zu 1500 kg schwere Paletten oder Strecken für Leichtgewichte wie Kartons und auch Weichverpackungen handelt.

Weiterlesen
Mehr als 1000 Antriebe bewegen die Förderbänder in der modularen Anlage des Paketverteilzentrums von Toll IPEC. (BCS)
Antriebstechnik

Effizienter Schwung für die Logistik

Die Anforderungen an Antriebe sind ebenso umfassend wie hoch: möglichst kompakt und robust sollen sie sein, energieeffizient, leicht zu montieren und gut vernetzbar, hoch belastbar und eine lange Lebensdauer bieten. Damit für die unterschiedlichsten Anlagen und Geräte, wie beispielsweise Fördertechnikmodule, Lastaufnahmemittel, Shuttles und FTS, stets die passenden Antriebe zur Verfügung stehen, halten die Hersteller ein breites Spektrum für jedes Einsatzprofil bereit, wie die folgenden Beispiele zeigen.

Weiterlesen
Expertenschätzungen zufolge gehen in den nächsten Jahren alle zwölf Monate weit über 1 Mrd. Geräte online – viele davon in der Logistik, wie Container, Paletten und Behälter. (Fraunhofer-IML)
Logistics-IT

Low-Cost-Tracker „lebt“ zehn Jahre lang

Auf dem am Mittwoch beginnenden 35. Deutschen Logistik-Kongress in Berlin (17. bis 19. Oktober 2018) werden die Deutsche Telekom, das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (IML) und die European Pallet Association (EPAL) ein Live-Palettentracking mit ihrem neuen Low-Cost-Tracker vorstellen. Das Angebot geht mit zehn Jahren Batterielaufzeit und einer 1-Euro-Flatrate pro Jahr an den Start.

Weiterlesen
Daten sind in der Logistik so wichtig wie der Transport selbst. Hauseigene Apps können alle relevanten Informationen liefern. (Raben)
Low Code

Seine eigene Software per Low Code entwickeln

Die Raben Group ist ein niederländisches Familienunternehmen mit nahezu 90 Jahren Erfahrung. Mit mehr als 10.000 Mitarbeitern und über 1 Mrd. Euro Umsatz gehört sie zu den erfolgreichen Logistikunternehmen in Europa. Seine Software entwickelt das Unternehmen mithilfe der Low-Code-Plattform Mendix weitgehend selbst.

Weiterlesen
EHB werden häufig in der Automobilproduktion eingesetzt, wie hier für den Karossentransport, oder auch in der Endmontage. (Rofa)
Elektrohängebahn

Elektrohängebahnen – Transportsysteme der Fördertechnik

Die Elektrohängebahn (EHB) zählt seit Jahrzehnten zu den etablierten innerbetrieblichen Transportsystemen. Sie lässt sich branchenübergreifend einsetzen. Der Beitrag schildert die grundlegende Technik und den Aufbau der Elektrohängebahn-Systeme und -Fahrzeuge. Anhand einiger Beispiele werden die Einsatzmöglichkeiten von EHB illustriert. Sie eigenen sich für die vielfältigsten Prozesse der Intralogistik für den Transport unterschiedlichster Güter sowie für Anwendungen in Produktion, Fertigung und Montage.

Weiterlesen
Das Dematic Roboter Piece Picking Module schafft bis zu 1200 Artikel pro Stunde. (Dematic)
Kommissionierroboter

Intelligent, präzise und kollaborativ

Mit „eisernen Gesellen“, wie man Roboter früher gerne pauschal nannte, haben die Kommissionierroboter der Logistik-4.0-Generation so gut wie nichts mehr zu tun: Als filigrane Hightech-Geräte sind sie mit Vision-Systemen ausgestattet, an die Logistik- und Warehouse-IT angebunden, mit präzisen Greifwerkzeugen für das Picken, Platzieren und Handling unterschiedlichst dimensionierter Produkte ausgestattet und komplett in die intralogistischen Prozesse integriert, wie die folgenden Beispiele zeigen.

Weiterlesen
Mit dem „EcoPocket“-Taschensortersystem von Knapp lassen sich verschiedenste Produkte transportieren und sortieren. (Knapp)
Taschensorter

Steckt alles andre in die Tasche

Deckengeführte Fördertechnik wird gerne herangezogen, wenn es beispielsweise darum geht, lackierte Teile hängend durch einen Ofen zu transportieren. Ein klassisches Einsatzgebiet ist auch die industrielle Verarbeitung von Zeitungen oder die Fashion-Logistik, wo teils hochwertige Produkte knitter- und faltenfrei fortbewegt werden müssen. Nicht zuletzt der boomende E-Commerce sorgt dafür, dass sich Transportlösungen in der dritten Dimension andauernder Beliebtheit erfreuen. Wir haben uns umgehört, was die einschlägigen Hersteller in Sachen Taschensorter für Neuerungen zu bieten haben.

Weiterlesen
Der im Auftrag des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik BSI entstandene „JAB Code“ ist auf dem Weg zur ISO 23634. (Fraunhofer-SIT)
Logistics-IT

Der Barcode bekommt seinen Anstrich

Das „JAB“ in JAB Code steht für „Just Another Barcode“ und so ist der noch junge Code auch zu verstehen: als ein Barcode, der viel mehr Daten auf gleicher Fläche speichern kann wie sein Schwarz-Weiß-Pendant. Der „JAB Code“ ist inzwischen auf dem Weg zum internationalen ISO-Standard.

Weiterlesen
Präzision trifft Ergonomie: Der neue DCBS-Kettenzug von Demag ermöglicht dank integrierter Balancer-Funktion eine intuitive Lastführung – einfach und wirtschaftlich. (Demag)
Interview: Carolin Paulus

Neugeschäft und Service noch enger verzahnen

2019 stand für Demag im Zeichen des 200-jährigen Bestehens der ehemaligen Deutschen Maschinenbau-Aktiengesellschaft. Zuletzt beim US-Amerikaner Terex angedockt, ging der Kranbauer vor vier Jahren an den börsennotierten finnischen Maschinenbauer Konecranes. Wir sprachen mit Carolin Paulus über ihre Berufung ins „Leadership Team“, Unternehmenskulturen und natürlich über das Produktportfolio.

Weiterlesen
Designierter Finanzvorstand der Essener Schenker AG: Dipl.-Kfm. Oliver Seidl. (Pablo Castagnola)
Personalie

Oliver Seidl neuer Schenker-Finanzvorstand

Oliver Seidl wird der neue Chief Financial Officer (CFO) im Vorstand der Essener Schenker AG. Der Aufsichtsrat des Unternehmens hat den 53-Jährigen „zum frühestmöglichen Zeitpunkt“ in seine neue Funktion bestellt. Derzeit ist Seidl CFO bei der Media-Saturn-Holding in Ingolstadt.

Weiterlesen
Bei Brenntag ist die Erweiterung der Lagerverwaltung mit SAP EWM der erste wichtige Schritt in Richtung Digitalisierung mit SAP. (Brenntag)
SAP EWM

SAP EWM und MFS ins ERP integrieren

Automatisierte Prozesse im Lager sorgen für schnellere Durchlaufzeiten, für zufriedenere Lagermitarbeiter und Kunden. Um die Intralogistikprozesse automatisiert zu beschleunigen, entschied sich Brenntag S.p.A. (Italy) beim Lagerneubau am Standort Filago bei Mailand für die Einführung der Lagerverwaltungssoftware SAP Extended Warehouse Management (EWM) und der dazugehörigen Materialflusssteuerung (MFS).

Weiterlesen
Könnten das durch die ansteigende Granulierung der Versandeinheiten entstehende Verkehrschaos auf deutschen Straßen künftig vermindern: Lieferdrohnen, die Pakete bis zur Haustür fliegen. (©adrian_ilie825 - stock.adobe.com)
Digitalisierung

Die 6 wichtigsten Logistiktrends 2021

In der Wirtschaft hat sich in den letzten Jahren viel geändert: Stichworte sind Industrie 4.0 und Handel 4.0. Dazu gehören unter anderem immer kürzere Produktentwicklungszyklen, die Zunahme von Just-in-time- und Kleinstserienfertigung sowie ein weiteres Voranschreiten der Arbeitsteilung – über Unternehmens- und Ländergrenzen hinweg.

Weiterlesen
Mit Rucksack: Mehrere Personen können gleichzeitig die virtuelle Welt auch physisch durchlaufen, ohne dass Hindernisse wie Wände oder Mitmenschen im Wege stehen. (P3 Logistic Parks Deutschland)
Augmented/Virtual Reality

Der virtuelle Blick in die Zukunft der Logistik

Die Art und Weise, wie wir Produkte transportieren, verändert sich derzeit durch neue Technologien erheblich. Insbesondere Automatisierung, Blockchain, E-Mobilität oder etwa Augmented Reality revolutionieren die Warenauslieferung und die Entwicklung von Logistikräumen. Ein weiterer Trend, der kürzlich Einzug in die Logistikbranche gefunden hat, ist die Virtual Reality (VR). Ein Beispiel dafür ist der Logistikpark in Prag, in dem die Etnetera Group das größte B2B-Virtual-Reality-Labor in Europa betreibt.

Weiterlesen
Temperaturgeführte Lager können mehrere Bereiche umfassen, von plus-gradigen Abschnitten bis hin zu Tiefkühlbereichen mit bis zu –28 °C.  (Knapp)
Temperaturgeführte Lager

Coole Intralogistik ist weltweit gefragt

Temperaturgeführte Lager sind global gefragt, professionelle Lebensmittellogistik ist ohne diese „coolen“, hochautomatisierten Anlagen nicht zu bewerkstelligen. Dabei geht es nicht nur um das Lagern der Ware bei frischen bis arktischen Temperaturen, sondern auch um exaktes Kommissionieren, präzise Versandbereitstellung und das Anliefern in filialgerechten Gebinden.

Weiterlesen
Business Development Manager Tobias Schrade (l.) und Timo Bisinger in der Box. (Box)
Behälter

Start-up baut „Deine Kiste“

2018 aus der Optimierungsidee entstanden, größenvariable stabile Transportkisten anzubieten, die schnell und einfach auf- und abzubauen und gleichzeitig ergonomisch zu beladen sind, zählt „Box – genau meine Kiste“ streng genommen gar nicht mehr zu den Start-ups.

Weiterlesen
Das SAP Innovation Center in Potsdam zählt zu den besten Innovationsabteilungen der Republik. Dort arbeiten rund 200 Designer, Programmierer und Strategen. (SAP)
SAP EWM

Weil das „E“ den Unterschied macht

Viele Silber- und Goldpartner von SAP beschäftigen sich nach dem angekündigten Support-Ende von SAP Warehouse Management (WM) mit dem Umstieg ihrer Kunden auf SAP Extended Warehouse Management (EWM). Nicht zuletzt deswegen, weil die abgespeckte Variante von SAP WM im SAP S/4HANA – „Stock Room Management“ – ebenfalls nicht weiterentwickelt wird. SAP EWM unterstützt sämtliche Abläufe und Prozesse innerhalb der Logistikkette und ist viel leistungsfähiger als die Vorgängerlösungen. Der WM-Nachfolger bildet meist nicht nur den Istprozess 1:1 ab, sondern optimiert und digitalisiert weitere Prozesse.

Weiterlesen
Seit 2005 bietet die mittelständische Stückgut-Kooperation System Alliance mit derzeit 39 angeschlossenen Betrieben ihren „Thermo-Service“ an. Bild: Hellmann (Archiv: Vogel Business Media)
Logistik

Temperaturgeführte Transporte

Das Spektrum temperaturgeführter Transporte umfasst, je nach beförderten Waren, arktische Tiefkühlgrade ebenso wie frühlingshafte 18 °C. Logistische Services dieser Art, die beispielsweise für Süsswaren und Lebensmittel aller Art, Farben und Lacke sowie Medikamente und Kosmetika durchgeführt werden, leben von einer professionell organisierten durchgehenden Supply-Chain, die produktgerecht einheitlich temperiert ist. Eine Reihe von Einsatzbeispielen illustriert die hohen Anforderungen an die „wohltemperierte Logistik“.

Weiterlesen
Die European Pallet Association e. V. (EPAL) ist weltweit verantwortlich für die gleichbleibende Qualität der EPAL-Ladungsträger und setzt dabei auf unabhängige externe Qualitätsprüfung. (GPAL)
Ladungsträger

„World-Palette“ und EPAL harmonieren nicht

Die Gütegemeinschaft Paletten e. V. (GPAL) empfiehlt allen Verwendern von Europaletten in einer Presseerklärung, „World-Paletten“ nicht gegen originale EPAL-Europaletten zu tauschen. Hintergrund sei, dass die IVFS GmbH die Tauschfähigkeit der „World-Palette“ im offenen Europalettenpool deklariere und mit Flyern kommuniziere.

Weiterlesen
Alpina ist die bekannteste Farbenmarke in Deutschland und Marktführer im DIY-Bereich. Künftig wird sie von einem neuen Distributionszentrum aus an die Heimwerker gebracht. (DAW)
Distributionszentren

Neue Heimat für Alpinaweiß & Co.

Der Bestseller „Alpinaweiß“ der Marke Alpina dürfte jedem Heimwerker ein Begriff sein. Dispersionsfarbenhersteller DAW plant jetzt mit Unterstützung des Beratungshauses Dobülog ein neues, hoch automatisiertes Distributionszentrum am Unternehmenssitz im hessischen Ober-Ramstadt.

Weiterlesen
Bei Entscheidern, die tagtäglich Erfahrungen mit Flurförderzeugen sammeln, kommt die Marke Linde im aktuellen Branchencheck der Vogel Communications Group besonders gut an. (Linde-MH)
Branchencheck

Linde-Stapler kommen besonders gut weg

Als Ergebnis der breit angelegten Marktstudie „Branchencheck Flurförderzeuge“ der Vogel Communications Group stellt sich heraus, dass die Marke Linde bei Entscheidern besonders gut ankommt, die tagtäglich Erfahrungen mit Flurförderzeugen sammeln. In elf von zwölf Beurteilungskategorien liegt Linde Material Handling jeweils deutlich über dem Durchschnitt.

Weiterlesen