Suchen

Flurförderzeuge Sicherheits-Kit soll Unfälle verhindern

Das „VIA-Mobile360-AI-Sicherheits-Kit“ für Gabelstapler merkt, wenn der Fahrer müde wird oder telefoniert. Es umfasst Systemhardware und -software, AI-Algorithmen, Kameras und Erweiterungsoptionen.

Firma zum Thema

Zur vereinfachten Installation des fahrzeuginternen „VIA-Mobile360-AI-Sicherheits-Kits“ steht ein Kalibrierungstool zur Verfügung.
Zur vereinfachten Installation des fahrzeuginternen „VIA-Mobile360-AI-Sicherheits-Kits“ steht ein Kalibrierungstool zur Verfügung.
(Bild: VIA Technologies)

VIA Technologies ist ein taiwanesischer Entwickler von KI-, IoT- und Computer-Vision-Lösungen mit einem Netzwerk in USA, Asien und Europa. Das jetzt vorgestellte „VIA-Mobile360-AI-Sicherheits-Kit“ soll Arbeitern in Logistikzentren und Unternehmen gleichermaßen dabei helfen, Unfälle mit Flurförderzeugen und Verluste durch Warenschäden zu vermeiden. Nach Unternehmensangaben können Gabelstaplerfahrer mithilfe des „360°-SVS-Echtzeit-Videosystems (Surround View System) und der Dynamic-Moving-Object-Detection-(DMOD-)Funktionen potenzielle Sicherheitsrisiken rechtzeitig erkennen, um geeignete Maßnahmen zur Vermeidung von Kollisionen zu ergreifen.

Potenzielle Ablenkungen werden erkannt

Das fortschrittliche Driver Monitoring System (DMS) des Kits erhöhe die Sicherheit am Arbeitsplatz zusätzlich. Es initiiert Warnmeldungen, sobald Anzeichen von Ermüdung, Ablenkung und gefährlichem Verhalten des Staplerfahrers zu erkennen seien. Um zu verhindern, dass nicht autorisiertes Personal das Fahrzeug bedient, unterstützt das DMS auch die Fahreridentifikation mithilfe von Technologien zur Gesichtserkennung.

„Lagerhäuser und Hubs in der Lieferkette erhöhen immer weiter die Geschwindigkeit, den Umfang und die Aufgaben ihrer Geschäftstätigkeit, um die rapide ansteigende Nachfrage nach Lieferlogistik auf der sogenannten ,letzten Meile‘ zu befriedigen. Daher ist es wichtig, dass sie proaktive Maßnahmen ergreifen, um die Sicherheit ihrer Mitarbeiter, die mit Hochdruck in diesem geschäftigen Arbeitsumfeld tätig sind, zu gewährleisten“, erklärt Richard Brown, Vice President Marketing bei VIA Technologies.

(ID:46747890)