Suchen

Flurförderzeuge

Toyota zieht es nach Isernhagen

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

„Ein weiterer wichtiger Punkt waren für uns die wirtschaftlichen Rahmenbedingen, die uns die Gemeinde bietet, einschließlich der günstigen Gewerbesteuersätze. Die Lage und das Grundstück sind zudem äußerst attraktiv, wir können deshalb von einer langfristigen Wertsicherung unserer Investition ausgehen“, erklärte der Personalleiter und Projektverantwortliche von TMHD, Stephan Schmitz. Die Zusammenarbeit mit der Gemeinde sei von Anfang an sehr gut verlaufen: „Die Gespräche waren offen, kompetent und ergebnisorientiert“, so Schmitz weiter.

Zusammenlegung der Standorte spart CO2 ein

Durch den Neubau konzentriert TMHD seine Geschäftsaktivitäten mit dem Ziel, die eigenen Prozesse noch effizienter zu gestalten. Die bisherige Zentrale in Langenhagen, der angeschlossene Werkstattbetrieb und das „Toyota Stapler Center Nord“ als regionaler Vertriebsstützpunkt werden mit den zentralen Geschäftsbereichen des zweiten Firmenstandorts in Duisburg zusammengeführt. Dabei sollen die gewerblichen Flächen für die Werkstatt um insgesamt 40% und das Lagerareal um 25% vergrößert werden, um dem geplanten Wachstum Rechnung zu tragen.

Bildergalerie

Eine ebenso wichtige Rolle spielen für TMHD eigenem Bekunden zufolge Nachhaltigkeitsaspekte: „Zum einen reduzieren wir durch die Zusammenlegung von Standorten und die Vermeidung von internen Transporten den Energie- und Kraftstoffverbrauch. Zum anderen sind wir darin bestrebt, durch ein energieeffizientes Design sowie den Einsatz regenerativer Energien unsere CO2-Emissionen weiter zu reduzieren“, so Norman Memminger.

(ID:32526250)