Suchen

Postwertzeichen Weltweit erste Briefmarke aus Glas präsentiert

Die Marke „Pietà am Kreuz“ ist die erste Briefmarke aus Glas. Damit stellt die Österreichische Post einmal mehr ihren Innovationsgeist in Sachen Briefmarkendesign unter Beweis.

Firmen zum Thema

Die „Glasbriefmarke“ im Nennwert von 6,30 Euro wurde 140.000 Mal aufgelegt.
Die „Glasbriefmarke“ im Nennwert von 6,30 Euro wurde 140.000 Mal aufgelegt.
(Bild: Österreichische Post )

„Pietà am Kreuz“, die am 10. Juni 2016 erstausgegeben wird, ist damit die weltweit erste frankaturgültige Briefmarke aus Glas. Für die aufwendige Herstellung der Glasmarke zeichnet die Wiener Porzellanmanufaktur Augarten verantwortlich. Jeder Glasrohling wird händisch bearbeitet, das Motiv wird mittels spezieller lichtechter Pigmente in einem Siebdruckverfahren per Hand auf die Glasrohlinge aufgebracht. Die Glasmarke zeigt eines der berühmten „Sandlbilder“: eine Pietà in Hinterglasmalerei aus dem oberösterreichischen Ort Sandl, in dem diese Art der Malerei eine große Tradition hat.

Das traditionsreiche Motiv der Pietà, auch Vesperbild genannt, stammt aus dem 14. Jahrhundert. Es zeigt Maria, die ihren vom Kreuz abgenommenen Sohn Jesus beweint. Der Grafikentwurf der 32 mm × 42 mm × 2 mm großen Briefmarke stammt von Regina Simon. Die Marke mit einem Nennwert von 6,30 Euro wurde 140.000 Mal aufgelegt. Erhältlich ist sie in allen Filialen, im Online-Shop sowie per E-Mail beim Sammlerservice der Österreichischen Post.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44098938)